Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein
Empfehlen | Drucken | Kontakt

Kasalla beim Biwak: „Pirate“ entern den Neumarkt

Der Neumarkt wie er singt und lacht
Köln –  

Sie sind die Karnevalsfreibeuter der Session: Kasalla eroberten mit ihrem Hit „Pirate“ zuerst die Säle. Jetzt enterte die Band auch den Neumarkt. 7000 Jecke feierten die Durchstarter beim Funken-Biwak.

Am 11.11. spielten sie erstmals vor großem Publikum, doch damals kannte kaum jemand ihre Lieder. Drei Monate danach ist alles anders: Jeder singt mit. Auch deshalb überreichte Rote-Funken-Präsident Heinz-Günther Hunold den fünf Jungs den Preis für „Et beste kölsche Leed“.

„Das ist wirklich unglaublich. Wir erleben das gerade alles wie im Traum“, staunte die Managerin der Jungs, Kim Gerstenberg. Auch der Funken-Präses ließ sich von der Superstimmung mitreißen, schnappte sich die Kasalla-Fahne mit dem Totenkopf und der roten Pappnase darauf und wirbelte wild über die Bühne.

Neben Kasalla feierten auch das Dreigestirn und Sänger Björn Heuser mit den Jecken. Ebenso Funkemariechen Martina Pourrier: Sie tanzte ihren letzten Tanz – nach der Session hört sie auf.

Das Rheinland feiert Karneval und wir haben die Bilder - hier geht es zu allen jecken Galerien!

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Kölner Karneval
Ziehen mit ihrer „alaaaf“-Agentur ihr Engagement zurück: Horst Müller (l.) und Guido Cantz.
Guido Cantz und Co.
Eklat im „Klub Kölner Karnevalisten“: Viele Ausstiege

Kopfschütteln, Verärgerung und wütende Mitglieder: Nach der unwürdigen Jahreshauptversammlung des „Klub Kölner Karnevalisten“ hagelt es jetzt Kritik von allen Seiten.

Robert Greven: Er wurde beim KKK gewählt – und schmiss wenige Minuten später wieder hin.
Blitz-Rücktritt beim Klub Kölner Karnevalisten
Robert Greven: Der 5-Minuten-Vorsitzende

Der KKK-Vorstand lieferte sich ein noch nie dagewesenes Schmieren-Theater, an dessen Ende der Vorsitzende Robert Greven kurz nach der Wiederwahl seinen Hut nahm – oder nehmen musste?

Stets gut gelaunt und jetzt voller Vorfreude: Hans Dümpelfeld (81) ist Stammgast bei der Lachenden Kölnarena.
Vorverkauf am Rudolfplatz
Lachende Kölnarena: Er sichert sich jedes Jahr die ersten Tickets

Was wäre die kultige Veranstaltung ohne den kultigen Vorverkaufs-Start am Rudolfplatz? Am Sonntag war es wieder so weit: Seit 49 Jahren dabei ist Rentner Hans Dümpelfeld aus Heimersdorf, der die ersten Tickets ergatterte.

Kölner Karneval

Jecke Galerien
Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook

Fakten, Hintergründe, Wissenswertes
Kölsche Orden werden teilweise an Jecken verkauft, bei einigen Gesellschaften aber nur an einige wenige verdiente Persönlichkeiten verliehen.

Karnevals-Freunde opjepass! Im EXPRESS Karneval Spezial erfahren Sie alles rund um die jecke Zeit 2015.