Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein
Empfehlen | Drucken | Kontakt

Jecker Rosenmontag: Sunnesching övver Kölle, Düsseldorf und Bonn

Bütz mich: Die Jecken strömen heute in Scharen zu den Rosenmontagszügen im Rheinland.
Bütz mich: Die Jecken strömen heute in Scharen zu den Rosenmontagszügen im Rheinland.
 Foto: dapd
Köln –  

„Jedem Jeck sing Pappnas“: Der größte Rosenmontagszoch Deutschlands setzte sich um 10.30 Uhr am Chlodwigplatz in Köln in Bewegung! „Wir haben unseren höchsten Feiertag in Köln, unseren Rosenmontag“, rief Zugleiter Christoph Kuckelkorn zum Start.

An der Zochstrecke hatten sich bereits am frühen Morgen bunt verkleidete Jecken ihren Platz gesichert, um einen Blick auf die fantasievoll gestalteten Wagen zu erhaschen und genügend Kamelle zu ergattern.

Vier Stunden lang wurden auf dem rund sieben Kilometer langen Zoch 150 Tonnen Süßigkeiten, mehr als 700.000 Schokoladentafeln, über 220.000 Schachteln Pralinen und 300.000 Sträuße geworfen. Am Rand wurden rund eine Million Zuschauer erwartet.

Auf den Wagen sahen die Jecken viel Prominenz: Unter anderem fuhren NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft, Franziska van Almsick und FC-Star Lukas Podolski im Zoch mit.

In der Domstadt war der Himmel zunächst noch bedeckt, am Mittag kam die Sonne dann aber öfters durch. Die Temperaturen im Rheinland erreichten 5 Grad.

Mit ebenso vielen Besuchern wie in Köln wurde in Düsseldorf beim Zoch unter dem Motto „Hütt dommer dröwer lache“ gerechnet.

Unter dem Motto „SimsalaBonn“ startete am Mittag zudem der Rosenmontagszoch in Bonn. Fast 4000 Teilnehmer legen dieses Jahr den 3,8 Kilometer langen Weg zurück.

Jacques Tilly kommentiert seine frechen Entwürfe
Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Kölner Karneval
Ziehen mit ihrer „alaaaf“-Agentur ihr Engagement zurück: Horst Müller (l.) und Guido Cantz.
Guido Cantz und Co.
Eklat im „Klub Kölner Karnevalisten“: Viele Ausstiege

Kopfschütteln, Verärgerung und wütende Mitglieder: Nach der unwürdigen Jahreshauptversammlung des „Klub Kölner Karnevalisten“ hagelt es jetzt Kritik von allen Seiten.

Robert Greven: Er wurde beim KKK gewählt – und schmiss wenige Minuten später wieder hin.
Blitz-Rücktritt beim Klub Kölner Karnevalisten
Robert Greven: Der 5-Minuten-Vorsitzende

Der KKK-Vorstand lieferte sich ein noch nie dagewesenes Schmieren-Theater, an dessen Ende der Vorsitzende Robert Greven kurz nach der Wiederwahl seinen Hut nahm – oder nehmen musste?

Stets gut gelaunt und jetzt voller Vorfreude: Hans Dümpelfeld (81) ist Stammgast bei der Lachenden Kölnarena.
Vorverkauf am Rudolfplatz
Lachende Kölnarena: Er sichert sich jedes Jahr die ersten Tickets

Was wäre die kultige Veranstaltung ohne den kultigen Vorverkaufs-Start am Rudolfplatz? Am Sonntag war es wieder so weit: Seit 49 Jahren dabei ist Rentner Hans Dümpelfeld aus Heimersdorf, der die ersten Tickets ergatterte.

Kölner Karneval

Jecke Galerien
Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook

Fakten, Hintergründe, Wissenswertes
Kölsche Orden werden teilweise an Jecken verkauft, bei einigen Gesellschaften aber nur an einige wenige verdiente Persönlichkeiten verliehen.

Karnevals-Freunde opjepass! Im EXPRESS Karneval Spezial erfahren Sie alles rund um die jecke Zeit 2015.

Zur mobilen Ansicht wechseln