Empfehlen | Drucken | Kontakt

Der Rosenmontagszug im Kölner Karneval: Die Geschichte des traditionellen Karnevals

Foto: uwe weiser

Seit wann gibt es eigentlich einen Rosenmontagszug in Köln? War die Jungfrau schon immer ein Mann? Und wie lange gibt es im Kölner Karneval eine Prinzengarde?

Im Jahre 1823 wurde das „Festordnende Komitee (Festkomitee)“ gegründet. Am 10.Februar des Jahres feierte Köln den ersten Rosenmontagszug unter dem Motto „Thronbesteigung des Helden Carneval“. Mit dabei waren die Roten Soldaten, die sich auch gerade als Gesellschaft etabliert hatten, das "Geckenberndchen von den Hillige Knäächte un Mägde", Jan von Werth und Kölner „Bauer und Jungfrau“, als Erinnerung an die ehemals Freie Reichsstadt Köln. Damals wie heute steckte ein Mann im Kostüm der Jungfrau.

Nach der Gründung des Festkomitees waren die Kölner nicht mehr zu halten. Eine Karnevalsgesellschaft nach der anderen entstand. 1860 geht der erste „Geisterzug“ am Abend des Karnevalssamstag. Auch nach der Jahrhundertwende hielt die „Gründerzeit“ der Narren an. 1902 entstand die Ehrengarde, als Begleittruppe von Bauer und Jungfrau. 1906 bekam Prinz Karneval seine Prinzengarde. Weitere Gesellschaften etablierten sich.

Willi Ostermann mit seinen Liedern und die originelle Grete Fluss machten den Kölner Karneval über die Stadtgrenzen hinaus berühmt.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Kölner Karneval
Ex-Prinz Björn Griesemann hat im Sommer seine Antje (31) geheiratet.
Ex-Tollität im Gespräch
Björn Griesemann: Prinz kann fast jeder werden!

Im EXPRESS-Gespräch erzählt der Ex-Prinz über die Einmaligkeit des Prinzen-Jobs, eindeutige Angebote der Frauen-Welt und warum es sich nach seiner Meinung nach fast jeder leisten kann, Prinz zu werden.

Am Beispiel des Kommandanten Thomas Klinnert hat EXPRESS zusammengestellt, was  ranghohe Offiziere berappen müssen.
Das gab's noch nie!
Blaue Funken geben Uniform-Kredit

Die Blauen Funken haben als erstes Traditionskorps eine tollen Idee parat: Sie leihen Azubis das Geld für die Uniform.

Macht mit: Gerti Heuser, Wirtin der „Venloer Stube“.
Tradition im Karneval
Große Rettungsaktion für den Kölner Nubbel

Der Nubbel, der Sündenbock im Karneval, wird dank FK-Zugleiter Christoph Kuckelkorn (50) und EXPRESS jetzt wieder in mehr Gaststätten aufgehängt

Kölner Karneval

Anzeige

Jecke Galerien
Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook

Fakten, Hintergründe, Wissenswertes
Kölsche Orden werden teilweise an Jecken verkauft, bei einigen Gesellschaften aber nur an einige wenige verdiente Persönlichkeiten verliehen.

Karnevals-Freunde opjepass! Im EXPRESS Karneval Spezial erfahren Sie alles rund um die jecke Zeit 2015.