Empfehlen | Drucken | Kontakt

Denn wenn et Trömmelche jeit: Bis 4500 Euro! Fensterplätze in Hotels begehrt

Von
Diese Glücklichen hatten das Vergnügen: Fensterplätze beim Zoch.
Diese Glücklichen hatten das Vergnügen: Fensterplätze beim Zoch.
Foto: dpa
Köln –  

Heiß begehrt sind auch dieses Jahr wieder die Fensterplätze direkt am Zug! Wem es nicht vergönnt ist, sein Domizil in direkter Zug-Nähe zu haben, der kann auf ein Hotel-Fensterplätzchen zurückgreifen - wenn man es sich denn finanziell gönnen möchte.

Im Excelsior-Hotel kostet ein Fenster nämlich mal eben 900 Euro. Ein Zimmer mit Doppelfenster liegt dann bei 1800 Euro. Folgerichtig kostet dann auch ein „Sichtzimmer“ mit 5 Fenstern insgesamt 4500 Euro. Stolzer Preis!

Im Dom Hotel geht’s dann schon was günstiger zu: Das „Rosenmontagsschauzimmer“ kostet in der ersten Etage 600 Euro pro Fenster. Im zweiten OG sind es dann 550 je Fenster. Auch Catering wird angeboten. Ein Kölsches Buffet gibt’s für 55 Euro, die Getränkepauschale dann für 95 Euro.

Mehr dazu
Weitere Meldungen aus dem Bereich Kölner Karneval
Alaaf, Prinz Robääärt! So könnte Robert Geiss als Prinz die  Kölner Jecken begeistern.
Total jeck...
Robert Geiss will Prinz Karneval werden!

Jet-Set Alaaf! Roberts Traum: Einmal als Prinz im Karneval durch das Meer der Jecken fahren. Und was sagt das Kölner Festkomitee zu seinen Plänen?

Oliver Hoff imitiert auf der Bühne Willy Millowitsch
50 Jahre „Lachende...“
Selbst Willy Millowitsch gratulierte

Die öffentliche Pressekonferenz, zu der Hunderte Besucher kamen, ging ans Herz: Rund 250 Künstler aus 50 Jahren „Lachende...“ waren da.

Hier ansehen
Jetzt im Video: Der neue Klüngelköpp-Hit „Us kölschem Holz“

Das neue Klüngelköpp-Album „Us kölschem Holz“ ist ab diesem Freitag im Handel erhältlich. Hier gibt's das Video!

Kölner Karneval
Jecke Galerien
Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook

Fakten, Hintergründe, Wissenswertes