Empfehlen | Drucken | Kontakt

28. Stunksitzung: Kölsch, Loriot und kaum Politik

Von
Köln –  

Loriot, Euro-Krise, kölscher Klüngel und die Bundeswehr: Die Stunker haben in ihrer 28. Sitzung viele Themen aus 2011 aufgegriffen.

Umso erstaunlicher, dass der arabische Frühling oder das verkorkste Guttenberg-Comeback nicht vorkamen. Statt hoher Politik gab’s eher kölsche Themen wie zum Beispiel die Bietmann-Affäre, knatschverdötschten Klamauk über den Karneval und Kölsches Jeföhl.

Das beschreibt Sitzungspräsidentin Biggi Wanninger so: „Man sitzt bis zum Hals in der Sch... , aber et is schön wärm.“

Pech hatten die Stunker bei der Premiere mit einer der besten Nummern, als Bilder von Max Ernst auf die Leinwand gezaubert werden sollten: Der Beamer fuhr nur mit halber Kraft, das meiste blieb im Dunkeln. Dennoch: Tosender Applaus und Standing Ovations nach dreieinhalb Stunden Stunk.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Kölner Karneval
Lukas Wachten entert die Bütt.
Start von jeckem Experiment
Lukas Wachten: Von null in die Bütt in drei Monaten

Vorhang auf für das wohl jeckste Experiment des Jahres: Mission Bütt! Wir begleiten Lukas Wachten auf seinem Weg in die Bütt.

Fernseh-Star Ingo Appelt (47) testet in der nächsten Session den Fastelovend!
Zuwachs auf den rheinischen Bühnen
Alaaf! Ingo Appelt bald im Karneval

Nach EXPRESS-Informationen gibt es bald hochkarätigen Zuwachs auf den rheinischen Bühnen: Denn Fernseh-Star Ingo Appelt testet in der nächsten Session den Fastelovend!

Auf den T-Shirts wird das Motto für 2015 kritisiert.
T-Shirt-Aktion
Jetzt gibt’s Stoff beim Motto-Zoff

Wie kaum ein anderes Karnevalsmotto zuvor spaltet „social jeck – kunterbunt vernetzt“ die Jecken. Jetzt stemmt sich Eberhard Bauer-Hofner auf seine Weise gegen den Spruch für 2015 und druckt T-Shirts.

Kölner Karneval

Am 3. März läuft der Rosenmontagszug durch Köln – wir zeigen, wo genau er lang geht!

Anzeigen




















Jecke Galerien
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Fakten, Hintergründe, Wissenswertes