Kölner Haie
News, Bilder und Spielberichte über die Kölner Haie und ihre Saison in der DEL

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Tolle Stimmung: Die Haie üben schon mal Titel-Party

Von
So tanzen Sieger-Haie: Die Spitzenreiter Moritz Müller (schwarz) und Andreas Falk ulkten gemeinsam nach dem Sieg in Mannheim und zogen sich die Shirts aus.
So tanzen Sieger-Haie: Die Spitzenreiter Moritz Müller (schwarz) und Andreas Falk ulkten gemeinsam nach dem Sieg in Mannheim und zogen sich die Shirts aus.
Foto: Klaus Michels
Köln –  

Colonia, die Hockey-Bastion. Die Männer von Rot-Weiß haben vorgelegt, jetzt wollen auch die Kollegen mit den Kufen nach 2002 endlich mal wieder einen Titel nach Köln holen.


Der 3:2-Sieg nach Penaltyschießen im Spitzenspiel in Mannheim lieferte schon mal einen kleinen Vorgeschmack. Die Haie feierten nach dem Spiel ausgelassen mit den 1500 mitgereisten Fans.

Stürmer Andreas Falk (29) und Verteidiger Moritz Müller (26) wagten sogar einen kleinen Striptease-Tanz, zogen sich die T-Shirts über den Kopf. Kollege Felix Schütz (25): „Bei diesen tollen Fans kann man sich schon ein wenig vorstellen, was in Köln los wäre, wenn wir die Meisterschaft holen sollten.“


Neu-Stürmer Marco Sturm (34) wird in dieser Woche noch pausieren. Aufgrund einer Adduktoren-Verletzung trainierte er gestern nicht mit. Trainer Uwe Krupp (47): „Wir wollen kein Risiko eingehen.“ Heute müssen sie in Hannover ran.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Kölner Haie
Großer Jubel bei den Haien! Nur noch zwei Siege fehlen den Kölnern bis zur Meisterschaft.
3:1-Erfolg in Ingolstadt
Haie auf Titel-Kurs nach zweitem Sieg

Die Kölner Haie sind auf dem besten Weg zu ihrem neunten deutschen Meistertitel. Das Team gewann auch das zweite Play-off-Finale gegen Ingolstadt.

Die Ingolstädter wollen dem Puck nicht mehr nur hinterherschauen.
Hexenkessel Ingolstadt
KEC-Finale Nr. 2: Jetzt knallt's im Panther-Käfig

Hexenkessel Ingolstadt: Greilinger kündigt Härte an, während Sundblad Stimmung gegen Schiris macht.

Nach dem Unfall ging Riefers wieder zurück aufs Eis.
18 Stiche ohne Betäubung
Fans feiern "Schlitzohr" Riefers

Der Stürmer wurde vom Puck am Ohr getroffen, wurde ohne Betäubung genäht und spielte dennoch weiter. Die Fans feiern ihn.

Eishockey
Aktuelle Eishockey-Videos
Alle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook