Kölner Haie
News, Bilder und Spielberichte über die Kölner Haie und ihre Saison in der DEL

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Roosters eiskalt: 1:6! Haie gehen in Iserlohn unter

 Foto: Klaus Michels
Iserlohn –  

Die Iserlohn Roosters haben Revanche für die 1:2-Niederlage am Mittwoch in Köln genommen: In heimischer Halle siegten die Gastgeber 6:1 gegen die Haie!

Der KEC startete im ersten Drittel gut, kassierte aber kurz vor der Drittelpause den Rückstand. Im Mitteldrittel gab Iserlohn dann richtig Gas und schockte die Gäste mit einem Doppelschlag innerhalb von nur 17 Sekunden.

Die Krupp-Truppe schaffte es im Anschluss nicht mehr, sich davon zu erholen und ihr eigenes Spiel aufzuziehen. Iserlohn hingegen nutzte seine Möglichkeiten eiskalt.

Iserlohn Roosters - Kölner Haie 6:1 (1:0, 3:0, 2:1)

Tore: 1:0 Rogers (19:29), 2:0 Rogers (28:11), 3:0 Holzmann (28:28), 4:0 Hommel (33:17), 5:0 Giuliano (48:46), 5:1 Müller (49:51), 6:1 York (58:10)

Schiedsrichter: S. Bauer/Krawinkel (Nürnberg/Moers)

Zuschauer: 4997

Strafminuten: Iserlohn 6 - Köln 14

Hier gibt's den Ticker zur Partie:

Schlusssirene! Die Haie kassieren in Iserlohn eine 1:6-Klatsche.

59. Minute: Tor für Iserlohn! Die Haie noch einmal in Unterzahl, Strafe gegen Moritz Müller und Charlie Stephens wegen Spielverzögerung. Erneut nutzt Iserlohn das Powerplay, York trifft zum 6:1!

54. Minute: Wieder klärt Ziffzer gegen Wolf in höchster Not.

50. Minute: Da ist der Ehrentreffer für die Haie – 5:1! Moritz Müller trifft.

49. Minute: Tor für Iserlohn – 5:0! Ziffzer pariert erst den Schuss von Wörle, doch dann staubt Giuliano ab.

47. Minute: Auch das noch! Andreas Falk bleibt mit dem rechten fuß hängen und verdreht sich das Knie. Er muss vom Eis. Das sah nicht gut aus.

44. Minute: Wolf mit der nächsten Möglichkeit für die Gastgeber, Ziffzer ist da.

42. Minute: Chance für die Haie, Weiß mit dem Nachschuss - wieder nichts.

41. Minute: Haie wieder komplett!

Das Schlussdrittel läuft!

Das 2. Drittel ist beendet! Die Roosters nutzen ihre Chancen heute ohne Gnade, die Haie fielen nach dem Doppelschlag auseinander. Hier wird heute nicht viel zu holen sein.

40. Minute: Ziffzer pariert gegen Peltier. Wenig später scheitert Wolf aus kurzer Distanz.

39. Minute: Breitkreuz und Rogers geraten abseits des Spielgeschehens aneinander. Eine Strafe gibt es aber nur für den Kölner – wegen übertriebener Härte.

38. Minute: Konter der Haie, Stephens und Tripp in Überzahl. Stephens macht es alleine, Caron ist zur Stelle. KEC wieder komplett.

36. Minute: Nächste Strafe gegen die Haie. Müller muss wegen Hakens vom Eis.

35. Minute: Iserlohn wieder komplett!

34. Minute: Unterzahltor Iserlohn – 4:0! Nun wird es ganz bitter. Konter der Gastgeber, Hommel schließt eiskalt ab.

33. Minute: Haie wieder komplett und in Überzahl! Wolf muss wegen Hakens runter.

30. Minute: Die Haie völlig von der Rolle und wieder in Unterzahl. Björn Krupp muss wegen Stockschlagens in die Box.

29. Minute: Doppelschlag Iserlohn – 3:0! Nur 17 Sekunden nach dem 2:0 prallt die Scheibe unglücklich von der Bande zurück vor das Haie-Tor, Holzmann schaltet am schnellsten und trifft zum 3:0. Auszeit Haie.

28. Minute: Tor für Iserlohn – 2:0! In Überzahl trifft erneut Rogers. Lüdemann war zuvor wegen Behinderung vom Eis gegangen.

27. Minute: Zunächst kommt Tjärnqvist zum Abschluss, dann Ticar. Beide verfehlen aber das Ziel. Roosters wieder komplett.

25. Minute: Strafe gegen die Roosters! Holzmann muss wegen Stockhaltens vom Eis.

22. Minute: Hock versucht es mit einem Flachschuss, Ziffzer hat die Scheibe sicher.

Das 2. Drittel läuft!

1. Drittel beendet! Die Haie waren eigentlich gut im Spiel, hatten mehr Torschüsse und die Partie unter Kontrolle. Kurz vor Schluss des ersten Drittels wurde der KEC in Unterzahl dann aber eiskalt erwischt.

20. Minute: Tor für Iserlohn – 1:0! Ziffzer kann den Schuss von Wolf noch parieren, doch dann passt Wörle den Abpraller auf Rogers, der am langen Eck einschiebt.

19. Minute: Strafe gegen die Haie! Gogulla muss wegen Beinstellens runter, Haie in Unterzahl.

18. Minute: Tripp tritt an, doch im letzten Moment wird ihm der Puck noch von der Kelle gespitzelt.

15. Minute: Beide Defensivreihen bisher ohne große Fehler, dementsprechend ungefährlich sind die Offensivaktionen der beiden Teams auch bisher.

12. Minute: Schwaches Powerplay der Haie, Roosters wieder komplett. Schütz scheitert nach feinem Pass von Tjärnqvist an Roosters-Goalie Caron.

10. Minute: Strafe gegen Iserlohn! York muss wegen Hakens vom Eis, Haie in Überzahl!

9. Minute: Minards und Tjärnqvist mit zwei guten Möglichkeiten, doch ohne Erfolg.

5. Minute: Die Partie ist bisher völlig ausgeglichen, Torchancen sind aber noch Mangelware.

1. Minute: Riesenchance für die Gastgeber durch Hock. Doch Ziffzer ist zur Stelle.

Das 1. Drittel läuft!

Weitere Meldungen aus dem Bereich Kölner Haie
Noch mal alles reinlegen: Moritz Müller will mit den Haien heute gegen Straubing die Mini-Chance wahren.
Zwei Siege und Schützenhilfe
Die Kölner Haie geben Hoffnung nicht auf

Sie sind wirklich nicht zu beneiden. Wenn die Haie heute (19.30 Uhr, Arena) Straubing empfangen, geht es eigentlich nur noch um die goldene Ananas. Fünf Punkte liegt der KEC hinter Krefeld, das den letzten Play-off-Platz zehn innehat. Bei nur noch zwei Spielen...

Auch in dieser Katastrophen-Saison halten die Fans die Treue.
Mehr Geld für neuen Angriff
Haie mit Katastrophen-Saison - aber Sponsoren und Fans bleiben treu

Die Haie verpassen wohl erstmals seit der Seuchen-Saison 2009 die Playoffs. Ein herber Rückschlag für den Doppel-Vizemeister der Vorjahre. Aber auch ein Grund zur Sorge?

KEC-Boss Peter Schönberger muss im Team ausmisten.
Wie geht's weiter?
Kölner Haie: Jetzt beginnt das große Ausmisten

Jetzt glauben wohl nur noch die größten Optimisten an eine Playoff-Teilnahme der Haie. Am Sonntag gab's die 3:4-Penalty-Pleite gegen Iserlohn (nach 3:0-Führung). Konkurrent Krefeld besiegte derweil Spitzenreiter Mannheim 5:2.

Eishockey

Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook