Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Kölner Haie
News, Bilder und Spielberichte über die Kölner Haie und ihre Saison in der DEL

Empfehlen | Drucken | Kontakt

8 Treffer in 5 Spielen: Sturmflaute bei den Haien

Von
John Tripp (l.) und Charlie Stephens scheitern an Mannheims Torwart Dennis Endras.
John Tripp (l.) und Charlie Stephens scheitern an Mannheims Torwart Dennis Endras.
 Foto: imago sportfotodienst
Köln –  

Nur acht Treffer in den letzten fünf Spielen (2:1, 2:1, 1:2, 1:6, 2:3). Die Haie kriegen derzeit das runde Schwarze nicht ins rote Eckige.

Am Freitag gegen Augsburg (19.30 Uhr/LanxessArena) sollte die Sturmflaute enden, damit der KEC Sonntag mit dem nötigen Selbstvertrauen zum erneuten Spitzenspiel gegen die Adler nach Mannheim reisen kann (1200 Fans reisen per Bus-Convoy an).

„Tore schießen kommt und geht“, nimmt Head-Coach Uwe Krupp (47) die Ladehemmung noch gelassen und verweist auf die letzten fünf Spiele vor der aktuellen Flaute: „Nimmt man Fünf-Spiele-Zyklen, haben wir da die meisten Tore in der bisherigen Saison geschossen (17/d. Red.).“

Wichtiger als die nackte Treffer-Zahl ist Krupp ohnehin die Spielanlage seines Teams: „In erster Linie geht es darum, dass wir gutes Eishockey spielen und sehen, dass wir in der Lage sind, dass wir jeden Gegner schlagen können.“

Und das war schließlich auch Dienstag gegen Mannheim der Fall, wie Krupp erklärt: „Wir haben zunächst gut gespielt, haben aber vergessen, mit einem zweiten Tor den Sack zuzumachen – dann ist Mannheim immer besser geworden.“

Am Freitag soll gegen Augsburg wieder ein Sieg her, schließlich haben die Haie etwas zu verteidigen in den letzten neun Spielen bis zu den Playoffs. „Wir haben hart gearbeitet für diese Position“, sagt Krupp, „ich denke, uns hatten nicht viele auf dem Zettel, aber jetzt haben diese Gegner Respekt vor uns. Das versuchen wir jetzt, bis in die Playoffs zu untermauern.“

Und spätestens in den K.-o.-Spielen muss es dann auch vorne wieder scheppern, sonst war all die harte Arbeit in der langen Saison für die Katz…

Weitere Meldungen aus dem Bereich Kölner Haie
Eishockey Nationalspieler Marcel Ohmann mit Orthopädietechniker Sebastian Malzkorn.
Reha läuft nach Plan
Nach Kreuzband-Verletzung: Neue Orthese für Haie-Profi Marcel Ohmann!

Nach seiner schweren Kreuzband-Verletzung macht „Omi“ große Fortschritte und kann sogar auf eine Rückkehr zum Saisonstart im September hoffen.

Sharky, Haie-Boss Peter Schönberger, Profi Moritz Müller und Phantasialand-Boss Robert Löffelhardt mit Kroka.
Phantasialand neuer Partner
150.000-Euro-Vergnügen für die Haie

Am Mittwoch stellten die Haie den Vergnügungspark Phantasialand als neuen Premium-Partner vor. Und Haie-Nationalspieler Moritz Müller, KEC-Geschäftsführer Peter Schönberger und natürlich Maskottchen Sharky waren mittendrin.

Intensiv bereitet sich Sharky auf sein neuestes Abenteuer vor.
Abenteuer in 45 km Höhe
Haie-Maskottchen Sharky fliegt ins All

Nach dem Maskottchenrennen beim „Deutschen Eisfußball Pokal 2015“ plant Sharky seinen nächsten Coup: Nun will er ins All.

Eishockey

Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook