Kölner Haie
News, Bilder und Spielberichte über die Kölner Haie und ihre Saison in der DEL

Empfehlen | Drucken | Kontakt

4:3 nach Penalty-Schießen: Haie rupfen Adler-Horst

Von
Imposant: 1500 Kölner Fans (hier am Rastplatz Viernheim) unterstützten die Haie in Mannheim.
Imposant: 1500 Kölner Fans (hier am Rastplatz Viernheim) unterstützten die Haie in Mannheim.
Foto: Klaus Michels EXPRESS Koeln
Mannheim –  

Im Oberrang der SAP-Arena kamen auch die Fans der Kölner Haie ordentlich ins Schwitzen. Mit nacktem Oberkörper verfolgten viele der gut 1500 mitgereisten Kölner das heiße Spiel.

Auf dem Eis lieferten sich Gastgeber Mannheim und die Kölner Haie ein wirklich hochklassiges Duell. Das hatte schon was von Finale...

Nur fünf Tage nach dem Heimspiel der Kölner, welches knapp mit 2:3 verloren ging, schlug das Team von Trainer Uwe Krupp (47) eindrucksvoll zurück. 4:3 bei den Adlern nach Penaltyschießen. Den entscheidenden Penalty versenkte Top-Stürmer Chris Minard.

Und dann ging es auf die Ehrenrunde, wo es ein kräftiges Dankeschön an die Fans gab. Die hatten sich schon am Sonntag-Vormittag am Rastplatz Viernheim versammelt und waren im Buskonvoi ins Adler-Land gebrettert. Die Heimfahrt wurde wohl dank des Siegs noch lustiger.

Trainer Krupp war stolz, dass die Tabellenführung ausgebaut wurde, auch wenn die Kölner einen 2:0 Vorsprung nicht mit drei Punkten krönen konnten: „Im zweiten Drittel hatte Mannheim mehr vom Spiel. Ich muss meiner Mannschaft ein dickes Lob aussprechen, wie sie bis zum Schluss gekämpft hat.“

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Kölner Haie
Coach Niklas Sundblad ist die größte Gefahr.
Final-Gegner der Haie
Das sind die Panther-Waffen

Haie-Gegner Ingolstadt haute Meister Berlin, den Zweiten Krefeld und Vorrunden-Primus Hamburg raus. Jetzt wollen die „Königsmörder“ die Krönung von „King Krupp“ verhindern. EXPRESS zeigt ihre schärfsten Waffen.

Jaaaaaaa! Marcel Ohmann dreht nach dem erlösenden Tor zum Jubeln ab, Yared Hagos feiert mit.
Kölns Held Ohmann
Als Jung-Hai schwebte er in Lebensgefahr

In der 2. Verlängerung gegen Wolfsburg wurde das Eigengewächs zum Teil der Haie-Geschichtsbücher. Der 23-Jährige war aber schon immer mit vollem Einsatz dabei: 2008 schwebte er nach einem Check in Lebensgefahr.

Dann komm mal vorbei, mein Freund, ich weiß auch, wie deine Truppe spielt! Uwe Krupp ist nicht bange vorm Finale.
Haie gegen Ingolstadt
Krupp Final-Duell mit seinem Lehrling

Auf der letzten Stufe zu seinem ersten Titel als Trainer muss der Haie-Coach nun ausgerechnet seinen ehemaligen Co-Trainer Niklas Sundblad aus dem Weg räumen.

Eishockey
Aktuelle Eishockey-Videos
Alle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook