Kölner Haie
News, Bilder und Spielberichte über die Kölner Haie und ihre Saison in der DEL

Empfehlen | Drucken | Kontakt

2:1 gegen Hannover: Haie-Sieg dank Minards irrem „Rückentor“

So jubelten die Haie-Profis nach dem Erfolg gegen Mannheim. Am Dienstagabend folgte der nächste Sieg – die Haie schlugen Hannover mit 2:1.
So jubelten die Haie-Profis nach dem Erfolg gegen Mannheim. Am Dienstagabend folgte der nächste Sieg – die Haie schlugen Hannover mit 2:1.
Foto: Klaus Michels
Hannover –  

Danke KEC, danke DEG! Die Haie beißen sich in Hannover zu einem knappen 2:1-Sieg und bauen damit den Vorsprung auf Mannheim auf fünf Punkte aus – weil die Adler beim Tabellenletzten in Düsseldorf mit 1:6 zerfleddert werden!

Für die Haie war es diesmal nicht ein Eis-Spektakel wie noch Sonntag in Mannheim, als fast 1500 Kölner unter den 13.600 Zuschauern in der picke packe vollen SAP-Arena ein richtiges Fest feierten.

Aber auch das ist DEL: Dienstagabend, 23 Kölner im Gästeblock, nur 2673 Zuschauer insgesamt in der gähnend leeren TUI Arena.

Entsprechend entwickelt sich die Partie nur langsam. Beide Teams zunächst mal auf Defensive bedacht. Torchancen im ersten Drittel: Mangelware. Tore: Fehlanzeige.

Und auch im Mittelabschnitt bleibt es torlos, obwohl die Haie immer wieder enormen Druck auf den Scorpions-Kasten aufbauen – doch Ex-Hai Dimitri Pätzold hält diesen mit viel Geschick, aber auch einer guten Portion Glück sauber.

Im Schlussabschnitt ist dann richtig Feuer drin! Tjärnqvist hämmert die Scheibe im Powerplay an die Latte!

Morczinietz trifft ins Kölner Tor – aber diesmal Glück für die Haie, weil schon abgepfiffen war. Noch in der selben Minute endlich die Führung durch Alex Weiß, aber ausgerechnet Ex-Hai Ivan Ciernik gleicht wenig später zum 1:1 aus.

Minards Schuss trudelt von Pätzolds Rücken zur erneuten Führung ins Tor - der Sieg?

Ja, weil Tjärnqvist in der Schlussminute per Hechtsprung für den schon geschlagenen aus den Birken rettet. Der Kampf hat sich gelohnt!

Hannover Scorpions - Kölner Haie 1:2 (0:0, 0:0, 1:2)

Tore: 0:1 Weiß (45:46), 1:1 Ciernik (49:30), 1:2 Minard (56:30)

Schiedsrichter: S. Fischer/Schukies (Hamburg/Herne)

Zuschauer: 2683

Strafminuten: Hannover 6 - Köln 4

Weitere Meldungen aus dem Bereich Kölner Haie
John Laliberte  rammt Chris Minard den Schläger dahin, wo es weh tut.
Serie wieder ausgeglichen
Autsch! Haie, jetzt braucht ihr Eier

Vier Schlachten geschlagen. 240 Minuten gekämpft. Und jetzt geht alles wieder bei null los. Die Haie verlieren 1:4 in Ingolstadt.

Das geht’s zur Sache: Bei der wilden Keilerei geht Linienrichter André Schrader zu Boden.
Köln gegen Ingolstadt
Keilerei! Linienrichter geht unter

Nach einer Viertelstunde ging es bei der Partie am Ostermontag zum ersten Mal richtig rund. Der Buhmann der Fans: Travis Turnbull.

Ingolstadts Hahn (r.) stocherte den Puck hinter Danny aus den Birken in die Kiste und drehte jubelnd ab.
1:4 gegen Ingolstadt
Ei, ei, ei! Da lag der Puck im Haie-Netz

Im dritten Finale um die deutsche Meisterschaft verliert der KEC gegen die Panther aus Ingolstadt mit 1:4. Statt Matchpuck gibt es damit am Dienstag eine Zitterpartie im bayrischen Hexenkessel.

Eishockey
Aktuelle Eishockey-Videos
Alle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook