Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Kölner Haie
News, Bilder und Spielberichte über die Kölner Haie und ihre Saison in der DEL

Empfehlen | Drucken | Kontakt

2:1 gegen Hannover: Haie-Sieg dank Minards irrem „Rückentor“

So jubelten die Haie-Profis nach dem Erfolg gegen Mannheim. Am Dienstagabend folgte der nächste Sieg – die Haie schlugen Hannover mit 2:1.
So jubelten die Haie-Profis nach dem Erfolg gegen Mannheim. Am Dienstagabend folgte der nächste Sieg – die Haie schlugen Hannover mit 2:1.
 Foto: Klaus Michels
Hannover –  

Danke KEC, danke DEG! Die Haie beißen sich in Hannover zu einem knappen 2:1-Sieg und bauen damit den Vorsprung auf Mannheim auf fünf Punkte aus – weil die Adler beim Tabellenletzten in Düsseldorf mit 1:6 zerfleddert werden!

Für die Haie war es diesmal nicht ein Eis-Spektakel wie noch Sonntag in Mannheim, als fast 1500 Kölner unter den 13.600 Zuschauern in der picke packe vollen SAP-Arena ein richtiges Fest feierten.

Aber auch das ist DEL: Dienstagabend, 23 Kölner im Gästeblock, nur 2673 Zuschauer insgesamt in der gähnend leeren TUI Arena.

Entsprechend entwickelt sich die Partie nur langsam. Beide Teams zunächst mal auf Defensive bedacht. Torchancen im ersten Drittel: Mangelware. Tore: Fehlanzeige.

Und auch im Mittelabschnitt bleibt es torlos, obwohl die Haie immer wieder enormen Druck auf den Scorpions-Kasten aufbauen – doch Ex-Hai Dimitri Pätzold hält diesen mit viel Geschick, aber auch einer guten Portion Glück sauber.

Im Schlussabschnitt ist dann richtig Feuer drin! Tjärnqvist hämmert die Scheibe im Powerplay an die Latte!

Morczinietz trifft ins Kölner Tor – aber diesmal Glück für die Haie, weil schon abgepfiffen war. Noch in der selben Minute endlich die Führung durch Alex Weiß, aber ausgerechnet Ex-Hai Ivan Ciernik gleicht wenig später zum 1:1 aus.

Minards Schuss trudelt von Pätzolds Rücken zur erneuten Führung ins Tor - der Sieg?

Ja, weil Tjärnqvist in der Schlussminute per Hechtsprung für den schon geschlagenen aus den Birken rettet. Der Kampf hat sich gelohnt!

Hannover Scorpions - Kölner Haie 1:2 (0:0, 0:0, 1:2)

Tore: 0:1 Weiß (45:46), 1:1 Ciernik (49:30), 1:2 Minard (56:30)

Schiedsrichter: S. Fischer/Schukies (Hamburg/Herne)

Zuschauer: 2683

Strafminuten: Hannover 6 - Köln 4

Weitere Meldungen aus dem Bereich Kölner Haie
Sharky, Haie-Boss Peter Schönberger, Profi Moritz Müller und Phantasialand-Boss Robert Löffelhardt mit Kroka.
Phantasialand neuer Partner
150.000-Euro-Vergnügen für die Haie

Am Mittwoch stellten die Haie den Vergnügungspark Phantasialand als neuen Premium-Partner vor. Und Haie-Nationalspieler Moritz Müller, KEC-Geschäftsführer Peter Schönberger und natürlich Maskottchen Sharky waren mittendrin.

Intensiv bereitet sich Sharky auf sein neuestes Abenteuer vor.
Abenteuer in 45 km Höhe
Haie-Maskottchen Sharky fliegt ins All

Nach dem Maskottchenrennen beim „Deutschen Eisfußball Pokal 2015“ plant Sharky seinen nächsten Coup: Nun will er ins All.

Marcel Goc stürmte zuletzt für die St. Louis Blues, erhielt aber keinen neuen Vertrag.
Schlechte Perspektive in den USA
Holen die Haie NHL-Star Marcel Goc?

Am Freitag beginnt die Eishockey-WM in Prag und Ostrau. Aus KEC-Sicht scheint aber ein Mann viel interessanter zu sein, der bei der WM gar nicht dabei ist: NHL-Star Marcel Goc!

Eishockey

Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook