Kölner Haie
News, Bilder und Spielberichte über die Kölner Haie und ihre Saison in der DEL

Empfehlen | Drucken | Kontakt

1:2 wird zur Nebensache: Fan-Tod vor Penalty-Pleite der Haie

Haie-Trainer Uwe Krupp.
Haie-Trainer Uwe Krupp.
Foto: Eduard Bopp
München –  

Tragischer Zwischenfall beim Auswärtsspiel der Haie in München: Schon vor dem Spiel war ein Fan der Gastgeber auf der Tribüne zusammengebrochen, der Mann verstarb.

Die traurige Nachricht wurde erst nach der Partie bekannt gegeben. Der Abend endete mit einer Schweigeminute. Die Haie sprachen den Betroffenen und der Münchner Eishockey-Familie ihr tiefes Mitgefühl aus. Und das Ergebnis interessierte nur noch am Rande.

Die Haie verloren 1:2 nach Penaltyschießen, verteidigten aber mit dem Punkt nach regulärer Spielzeit die Tabellenführung. Schütz, Minard und Gogulla verschossen im Duell eins gegen eins nacheinander, so dass Aubins Treffer den Gastgebern für den Extra-Punkt reichte.

Dabei hatte Schütz im Mitteldrittel noch einen Penalty eiskalt zur Kölner Führung verwandelt. Doch Ulrich Maurer glich im Schlussabschnitt für die Münchner aus. Beide Teams wollten den Dreier, doch der entscheidende Treffer fiel nicht mehr in der regulären Spielzeit.

Und auch nicht in der Overtime, wo Kranjc in der allerletzten Minute nochmal den Sieg auf der Kelle hatte, aber an Torwart Reimer scheiterte.
Die Kölner Nationalspieler müssen nun ab Donnerstag bei der Olympia-Quali in Bietigheim-Bissingen ran.

EHC München - Kölner Haie 2:1 (0:0, 0:1, 1:0, 0:0, 1:0) n.P.

Tore: 0:1 Schütz (33:58), 1:1 Maurer (36:10), 2:1 Aubin (Penalty)

Schiedsrichter: Hascher/Oswald (Miesbach/Kaufbeuren)

Zuschauer: 3628

Strafminuten: München 6 - Köln 20

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Kölner Haie
Das Schiedsrichtergespann musste sich auf dem Weg in  die Kabine wüste Beschimpfungen der Haie-Fans anhören.
1:2 gegen Wolfsburg
Skandal-Tor besiegelt Pleite der Kölner Haie

Am Ende flogen Becher und Papierkugeln aufs Eis. Die Fans hinterm Tor flippten aus. Der Ordnungsdienst musste die Schiris vom Eis bringen.

Haie-Verteidiger Douglas Murray checkt Martin Buchwieser von den Adlern Mannheim in die Bande.
1000 Trikots vorbestellt
Kölner Haie: Krupp zurück, doch alle wollen Doug Murray

Björn Krupp reist mit zum Spiel in Wolfsburg. Doch momentan dreht sich bei den Kölner Haien alles um Abwehrkante und Fan-Liebling Doug Murray, „den härtesten schwedischen Spieler, den es je gab.“

Der Kampf der Haie (hier Torwart Danny aus den Birken) um die Playoffs ist spannend.
Die Rechnung der Angst
Haie-Playoff-Aus kostet bis zu 3,4 Millionen Euro

Das Erreichen der Playoffs wird für die Haie zu einer unangenehmen Zitterpartie. Läuft es schlecht, ist die Saison bereits am 1. März beendet. Und da sind wir bei der Rechnung der Angst.

Eishockey

Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook