Kölner Haie
News, Bilder und Spielberichte über die Kölner Haie und ihre Saison in der DEL

Empfehlen | Drucken | Kontakt

1:2 wird zur Nebensache: Fan-Tod vor Penalty-Pleite der Haie

Haie-Trainer Uwe Krupp.
Haie-Trainer Uwe Krupp.
 Foto: Eduard Bopp
München –  

Tragischer Zwischenfall beim Auswärtsspiel der Haie in München: Schon vor dem Spiel war ein Fan der Gastgeber auf der Tribüne zusammengebrochen, der Mann verstarb.

Die traurige Nachricht wurde erst nach der Partie bekannt gegeben. Der Abend endete mit einer Schweigeminute. Die Haie sprachen den Betroffenen und der Münchner Eishockey-Familie ihr tiefes Mitgefühl aus. Und das Ergebnis interessierte nur noch am Rande.

Die Haie verloren 1:2 nach Penaltyschießen, verteidigten aber mit dem Punkt nach regulärer Spielzeit die Tabellenführung. Schütz, Minard und Gogulla verschossen im Duell eins gegen eins nacheinander, so dass Aubins Treffer den Gastgebern für den Extra-Punkt reichte.

Dabei hatte Schütz im Mitteldrittel noch einen Penalty eiskalt zur Kölner Führung verwandelt. Doch Ulrich Maurer glich im Schlussabschnitt für die Münchner aus. Beide Teams wollten den Dreier, doch der entscheidende Treffer fiel nicht mehr in der regulären Spielzeit.

Und auch nicht in der Overtime, wo Kranjc in der allerletzten Minute nochmal den Sieg auf der Kelle hatte, aber an Torwart Reimer scheiterte.
Die Kölner Nationalspieler müssen nun ab Donnerstag bei der Olympia-Quali in Bietigheim-Bissingen ran.

EHC München - Kölner Haie 2:1 (0:0, 0:1, 1:0, 0:0, 1:0) n.P.

Tore: 0:1 Schütz (33:58), 1:1 Maurer (36:10), 2:1 Aubin (Penalty)

Schiedsrichter: Hascher/Oswald (Miesbach/Kaufbeuren)

Zuschauer: 3628

Strafminuten: München 6 - Köln 20

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Kölner Haie
Im Sommer wird es in Köln wieder heiß auf dem Eis!
Top-Teams dabei
Kölner Haie laden zu Sommer-Turnier nach Deutz

Die Kölner Eishockey-Fans müssen auch in der Sommerpause nicht auf Spiele der Haie verzichten. Vom 26. bis 29. August richten die Haie ein internationales Turnier in Köln aus.

Sharky will es mit den anderen Maskottchen Deutschlands aufnehmen.
Stefan Raab
Sharky startet bei Maskottchen-Rennen

Sommerpause für die Kölner Haie? Für die Spieler schon, aber Maskottchen Sharky steht vor seiner härtesten Herausforderung. Er muss sich auf ein Wettrennen gegen die besten anderen Maskottchen deutscher Sportvereine vorbereiten.

Johannes Salmonsson vom schwedischen Klub Linköpings HC will ein Hai werden.
Kölner Haie
Salmonssons Oma schreibt an Stadt Köln

Wird Johannes Salmonsson (29) ein Hai oder nicht? Bisher gibt es keine Antwort auf diese wichtige Frage der Haie-Kaderplanung, denn der KEC möchte den Schweden-Stürmer nur verpflichten, wenn er einen deutschen Pass erhält.

Eishockey

Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook