Kölner Haie
News, Bilder und Spielberichte über die Kölner Haie und ihre Saison in der DEL

Empfehlen | Drucken | Kontakt

1:2 wird zur Nebensache: Fan-Tod vor Penalty-Pleite der Haie

Haie-Trainer Uwe Krupp.
Haie-Trainer Uwe Krupp.
Foto: Eduard Bopp
München –  

Tragischer Zwischenfall beim Auswärtsspiel der Haie in München: Schon vor dem Spiel war ein Fan der Gastgeber auf der Tribüne zusammengebrochen, der Mann verstarb.

Die traurige Nachricht wurde erst nach der Partie bekannt gegeben. Der Abend endete mit einer Schweigeminute. Die Haie sprachen den Betroffenen und der Münchner Eishockey-Familie ihr tiefes Mitgefühl aus. Und das Ergebnis interessierte nur noch am Rande.

Die Haie verloren 1:2 nach Penaltyschießen, verteidigten aber mit dem Punkt nach regulärer Spielzeit die Tabellenführung. Schütz, Minard und Gogulla verschossen im Duell eins gegen eins nacheinander, so dass Aubins Treffer den Gastgebern für den Extra-Punkt reichte.

Dabei hatte Schütz im Mitteldrittel noch einen Penalty eiskalt zur Kölner Führung verwandelt. Doch Ulrich Maurer glich im Schlussabschnitt für die Münchner aus. Beide Teams wollten den Dreier, doch der entscheidende Treffer fiel nicht mehr in der regulären Spielzeit.

Und auch nicht in der Overtime, wo Kranjc in der allerletzten Minute nochmal den Sieg auf der Kelle hatte, aber an Torwart Reimer scheiterte.
Die Kölner Nationalspieler müssen nun ab Donnerstag bei der Olympia-Quali in Bietigheim-Bissingen ran.

EHC München - Kölner Haie 2:1 (0:0, 0:1, 1:0, 0:0, 1:0) n.P.

Tore: 0:1 Schütz (33:58), 1:1 Maurer (36:10), 2:1 Aubin (Penalty)

Schiedsrichter: Hascher/Oswald (Miesbach/Kaufbeuren)

Zuschauer: 3628

Strafminuten: München 6 - Köln 20

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Kölner Haie
Neuzugang Alexander Sulzer wird für die neue Saison gedrillt.
Heim-Trainingslager
So schleift Krupp seine Haie in Form

Seit Donnerstag drillt Haie-Coach Uwe Krupp sein Team für die neue Saison. Das Heim-Trainingslager beziffert Krupp auf einer Skala von eins bis zehn mit Härtegrad zehn.

Nathan Robinson hielt sich in Köln fit.
Neuer „Job“
Ex-Hai Robinson auf die Insel

Der in der Vorsaison beim KEC suspendierte Stürmer unterschreibt für zwei Monate in England bei den Nottingham Panthers, wo er am 9. August den Dienst antritt.

Nach der Anreise schmiss sich der Spieler in Ketten.
Haie-Spieler in Ketten
Johnson von Horror-Anreise gestählt

Nach seiner Horror-Anreise traf der Stürmer erstmals seine Kollegen und machte in Ketten eine Einheit im Kraftraum, um seinen Körper zu stählen.

Eishockey
Aktuelle Eishockey-Videos
Alle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook