Kölner Haie
News, Bilder und Spielberichte über die Kölner Haie und ihre Saison in der DEL

Empfehlen | Drucken | Kontakt

0:3 Niederlage in Russland: Omsk zu stark für Krupps Haie

Fürs Fotoalbum: Haie-Geschäftsführer Thomas Eichin mit russischen Ordnern.
Fürs Fotoalbum: Haie-Geschäftsführer Thomas Eichin mit russischen Ordnern.
Foto: Privat
Tscheljabinsk –  

Dieser Gegner war dann wohl doch noch eine Nummer zu groß für die Haie.

Einen Tag nach dem Auftaktsieg gegen Nizhnekamsk (3:2 n.P.) unterlag das Team von Uwe Krupp am Donnerstag beim Vorbereitungsturnier in Tscheljabinsk dem russischen Vizemeister Avangard Omsk glatt mit 0:3 und kassierten die erste Niederlage der Vorbereitung.

Zwar spielten die Kölner ordentlich mit, doch sie scheiterten immer wieder an Karri Rämö, dem finnischen Top-Goalie im Avantgard-Tor. Die favorisierten Russen hingegen untermauerten ihre Klasse mit der nötigen Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor und fuhren so einen ungefährdeten Sieg ein.

Schon am Freitag steht für die Haie gegen Metallurg Magnitogorsk die nächste Partie auf dem Programm. Der Sieger des Turniers wird mittels einer Tabelle ermittelt, es gibt keine Platzierungsspiele.

• Neftekhimik Nizhnekamsk – Kölner Haie 2:3 n.P.

• Avangard Omsk – Kölner Haie 3:0

• Freitag (11 Uhr MEZ): Metallurg Magnitogorsk – Kölner Haie

• Samstag (14 Uhr): Traktor Tscheljabinsk – Kölner Haie.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Kölner Haie
John Tripp (l.), Daniel Tjärnqvist, Chris Minard, Andreas Falk u. Andreas Holmqvist entspannten bei der internen Weihnachtsfeier der Mannschaft.
Weihnachtsfeier
Haie feiern in der Bar von Moritz Müller

Erst präsentierte sich die Mannschaft der Haie in offizieller Mission in Trikots auf dem Weihnachtsmarkt am Heumarkt, danach lud Verteidiger Moritz Müller (28) in seine neue Bar.

John Tripp verbreitete den Hass-Tweet gegen die DEG.
Nach Derbysieg gegen Düsseldorf
Haie-Star Tripp verbreitet Hass-Tweet

Nach Derbysieg: Erst sperrte die DEL auf DEG-Antrag die Haie-Stars Ryan Jones und John Tripp nachträglich. Jetzt wird auch noch wegen einer anderen „Tat“ gegen Tripp ermittelt.

So schnell geht es im Profisport. Trainer Uwe Krupp bei seiner Präsentation Mittwoch in Berlin: Lachend und mit einem Eisbären-Pin im Revers.
Ex-Haie-Trainer in Berlin
Hier lacht Uwe Krupp als neuer Eisbär

In einem Tag vom Haie-Idol zum Eisbär: Am Dienstag einigte sich Uwe Krupp (49) mit dem KEC auf eine Auflösung des bis 2017 laufenden Vertrages. Mittwoch wurde der Ex-Haie-Coach als neuer Eisbären-Trainer vorgestellt.

Eishockey
Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook