Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Zoch: Jeckes Colosseum am Heumarkt

3.000 Besucher finden am Rosenmontag auf den Tribünen am Heumarkt Platz.
3.000 Besucher finden am Rosenmontag auf den Tribünen am Heumarkt Platz.
Köln –  

Der Kölner Rosenmontagszug soll familienfreundlicher werden.

Das Festkomitee hat ein neues Konzept entwickelt, das die Tribünen entlang des Zugwegs verringert, dafür am Heumarkt zentriert. Dort wird ein „Colosseum“ aus riesigen Tribünen entstehen.

In der Südstadt etwa werden mehr als 1.000 Tribünenplätze wegfallen, so können mehr Familien hautnah und kostenlos zum Zoch.

Der Heumarkt wird mit 3.000 überdachten Sitzplätzen ausgestattet. Der Rosenmontagszug wird über die Gürzenichstraße auf den Platz fahren und ist an beiden Seiten des Zugwegs von den Tribünen gerahmt. „Dadurch entsteht ein einzigartiger Arena-Charakter“, schwärmt Zugleiter Christoph Kuckelkorn.

Video zum Thema
Tribünenkonzept zum Rosenmontagszug

Der einzelne Platz kostet 64,50 Euro, Karten sind etwa im „Kaatebus“ auf dem Neumarkt erhältlich. Finanziert hat das Colosseum die Kreditfirma „Intrum Justitia“, für die Festkomitee-Boss Markus Ritterbach als Berater tätig ist. Das Firmenlogo wird auf Banden und Fahnen rund um die Arena prangen.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Vergisst der Lokführer, die Feststellbremse zu ziehen, kann sich  ein Geisterzug in Bewegung setzen. Grund ist die Längsneigung der Gleise.
Acht Verletzte seit 2010
Immer mehr Geisterzüge am Kölner Hbf!

Neue Fakten aus dem Eisenbahnbundesamt (EBA) ertönen wie der schrille Pfiff aus der Schaffner-Pfeife. Immer wieder, immer öfter rollen durch den Bahnhof Geisterzüge – weil Lokführer nicht aufpassen.

Ein Wachtmeister kontrolliert Günther Klum im Landgericht.
Prozess in Köln
Einbrecher stiegen in Günther Klums Bungalow - vor Gericht wurden sie auch noch frech

Abgeklärt und frech präsentierten sich zwei Einbrecher am Dienstag im Landgericht. Sie waren in einen Bungalow in Gummersbach eingestiegen und hatten alles demoliert. Der Besitzer: Model-Papa Günther Klum. Und der sagte den Ganoven persönlich die Meinung.

Hunderttausende Besucher werden zu Europas größter Spielemesse in Köln erwartet.
Verhaltens-Tipps
Gamescom-Broschüre rät: Macht keine Nazi-Witze!

Nur noch sieben Tage, dann startet Europas größte Spielemesse, die Gamescom! In einem englischsprachigen Führer gibt die Messe dazu eine Business-Etiquette. Zum Teil mit ganz kuriosen Tipps.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Köln-Galerien
Veedel und Regionen
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland
Aktuelle Videos
Zur mobilen Ansicht wechseln