Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

Wikipedia-Eintrag: Internet-Angriff auf Kölns OB-Kandidatin Henriette Reker!

Ein Politiker der rechtspopulistischen AfD wollte Henriette Rekers Wikipedia-Eintrag löschen.

Ein Politiker der rechtspopulistischen AfD wollte Henriette Rekers Wikipedia-Eintrag löschen.

Foto:

Wand

Köln -

Faules Spiel im OB-Wahlkampf! Bei Wikipedia stellte ein User den Antrag, den Eintrag von Kölns Sozialdezernentin und grün-schwarz-gelber OB-Kandidatin Henriette Reker (58) zu löschen. EXPRESS fand heraus, wer hinter dem Lösch-Antrag steckt: ein OB-Kandidat!

Ende März tobte in der Wikipedia-Community eine Diskussion: Der User ,,Hero3105“ forderte, den Artikel über Henriette Reker zu löschen – seine Begründung: Reker ist nicht wichtig genug für einen eigenen Wikipedia-Artikel! Die Oberbürgermeisterkandidatin und Sozialdezernentin der Stadt Köln nicht relevant?

EXPRESS fand heraus: Hinter dem Profil von ,,Hero3105“ steckt der OB-Kandidat der rechtspopulistischen AfD, Hendrik Rottmann (45). Warum wollte er seine Konkurrentin Reker löschen? Weil die Wikipedia-Administratoren einen Eintrag über Rottmann gelöscht hatten: Er sei nicht relevant genug für einen Eintrag – den er noch dazu selbst verfasst hatte. Und das sieht man bei Wikipedia ohnehin nicht gern, wegen Interessenskonflikten.

#bigimage
„Da hat mein Gerechtigkeitssinn einfach zugeschlagen“, so Rottmann zu EXPRESS: „Wenn Regeln für den einen gelten, müssen sie für die andere auch gelten.“

Wikipedia fordere bei Politikern landespolitische Relevanz. Hat Rottmann nicht. Aber Reker: Sie ist die erste OB-Kandidatin einer Millionenstadt, die von Grünen, CDU und FDP unterstützt wird – das ist sogar bundespolitisch relevant.

Und was sagt Reker? „Ich halte grundsätzlich nichts von Leuten, die anonym oder hinter Pseudonymen handeln. Das ist der Versuch von Wahlkampfgetöse und der Lösch-Antrag die Meinung eines Einzelnen, die unberücksichtigt bleibt. Mich regt das nicht auf.“