Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Was für eine Geschichte!: „Machtwächter“ tauschen Penck-Gemälde ein

Wiltrud Fischer und Heinz Hertrampf vor dem Bühnenbild, das A.R. Penck für sie malte.
Wiltrud Fischer und Heinz Hertrampf vor dem Bühnenbild, das A.R. Penck für sie malte.
Foto: Matzker
Köln –  

Was für eine Geschichte! Die „Machtwächter“ Wiltrud Fischer und Heinz Hertrampf spielten 1988 das Stück „Ihr schönster Tag“, als ein freundlicher, bärtiger Herr im Military-Outfit ins Theater kam und ihnen spontan ein riesiges, blaues Bühnenbild malte. Er stellte sich als der berühmte Maler und Bildhauer A.R. Penck (71) heraus!

Eineinhalb Jahre spielten die „Machtwächter“ vor dem Bild, hatten es dann 20 Jahre zu Hause.

Nur aufhängen konnten sie es nie: Viel zu groß. Jetzt entschlossen sie sich, das 2,34 Meter mal 3,99 Meter große Bild in der Galerie Michael Werner gegen zwei „handlichere“ Objekte des großen Künstlers einzutauschen, eine Skulptur und ein Bild. Rolf Unkel von der Galerie Werner ist „superhappy“ mit diesem Deal.

Nur eine einzige Bedingung hatten die „Machtwächter“: Wird das Bild verkauft, wollen sie es bei seinem künftigen Besitzer noch einmal besuchen.

Der Preis für das Gemälde steht noch nicht fest, dürfte aber höher sein als 1988: Penck wollte nur zwei der selbst gehäkelten Mützchen von Wiltrud Fischer als Lohn haben...

Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Täglich stehen Autos wegen des Staus in Köln auf den Straßen und kommen nicht weiter.
IHK-Chef platzt der Kragen
Der Zeitverlust im Stau nervt nur noch!

Köln steht im Stau - nur noch! Im EXPRESS redet der Kölner Spitzenkopf Ulf C. Reichardt Klartext, denn auch ihm platzt der Kragen.

Gerda Fischer (77) klapperte mit Kochlöffel und Topf gegen die benachbarte Baustelle an.
Demo bei Grundsteinlegung
Nachbarn protestieren gegen neue Seniorenheime

Etwa 20 Nachbarn haben bei der Grundsteinlegung gegen das Seniorenheim getrillert und gescheppert. Gegen die Baustelle ging es mit Kochlöffel und Topf.

Die Geschäftsleute am Eigelstein wollen private Sicherheitsleute engagieren.
Als Reaktion auf Einbrüche
Gehen bald private Sheriffs auf Eigelstein-Streife?

Der Eigelstein ist von der Kölner Polizei maßlos enttäuscht. Jetzt plant eine Initiative aus Geschäftsleuten und Gastronomen, einen privaten Sicherheitsdienst zu engagieren und ihn auf Patrouille zu schicken.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
KVB
Köln-Galerien
Unser Veedel
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland
Ausbildung und Beruf
News aus Köln
Alle Videos