Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

Vier Festnahmen nach Schlägerei: Polizist in Köln-Porz brutal verprügelt!

Vier Festnahmen hat es gegeben. Bei der Klärung einer Schlägerei wurde ein Polizist schwer verletzt. (Symbolbild)

Vier Festnahmen hat es gegeben. Bei der Klärung einer Schlägerei wurde ein Polizist schwer verletzt. (Symbolbild)

Foto:

imago stock&people (Symbolfoto)

Köln -

Heftiger Polizei-Einsatz in Porz! Am Donnerstagabend waren mehrere Mitglieder einer Großfamilie in Porz an einer Schlägerei beteiligt. Bei dem Polizeieinsatz wurde ein 26-jähriger Beamter brutal verprügelt!

Aggressive Stimmung bei Ankunft

Gegen 21 Uhr hatten Zeugen der Polizei über den Notruf Streitigkeiten in der Glashüttenstraße gemeldet - mehrere Männer sollen sich geschlagen haben. Als die Beamten ankamen, war die gemeldete Schlägerei zwar vorbei - trotzdem lag eine aggressive Stimmung in der Luft!

Bereits beim Eintreffen der Beamten floh einer der Beteiligten. Der 35-Jährige konnte jedoch nach kurzer Flucht von den Einsatzkräften eingeholt und vorläufig festgenommen werden.

Mit der Faust ins Gesicht!

Verwandte (23, 28, 43) griffen die Uniformierten an, um ihr Familienmitglied zu befreien. Dabei schlug der 43-Jährige einem Beamten (26) mit der Faust ins Gesicht. Selbst als der 26-Jährige am Boden lag, schlug der Angreifer weiter auf ihn ein.

Anschließend flüchteten die drei zu Fuß in Richtung Porzer Innenstadt. Der Polizist wurde durch den Angriff schwerverletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Vier Strafverfahren

Fahndende Beamte nahmen die Flüchtigen noch in Tatortnähe fest. Alle vier Männer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Körperverletzung.

Gegen den 43-Jährigen wird zusätzlich wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Gefangenenbefreiung ermittelt. Die Untersuchungen des Kriminalkommissariats 51 dauern an.

(lsc)