l

Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Verwirrendes Foto: Landeplatz Domspitze: Was ist da los?

EXPRESS-Fotograf Zik hat dieses Foto zufällig geschossen.
EXPRESS-Fotograf Zik hat dieses Foto zufällig geschossen.
Foto: Zik
Köln –  

Wie jetzt – ist die Spitze des Dom-Nordturms tatsächlich zum Zeppelin-Landeplatz geworden?

Natürlich nicht! Aber unser Fotograf Zik war mal wieder zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Und drückte genau dann auf den Auslöser, als das Luftschiff über der Turmspitze schwebte.

Doch Köln war wirklich mal ein wichtiger Zeppelin-Landeplatz. Hier landete auch die letzte Post des berühmten Katastrophen-Zeppelins „Hindenburg“ ›

Luftkreuz des Westens

Der Butzweilerhof wurde als erster ziviler Flughafen Kölns eröffnet. 1912 wurde er zur „Kaiserlichen Flugstation“, zivile Flieger mussten weichen. 1926 kam die zivile Luftfahrt zurück, der Butz wurde bis zum Ausbruch des II. Weltkrieges zum „Luftkreuz des Westens“ ausgebaut.

Mit dem Bau des Köln-Bonner Flughafens verschwand die zivile Luftfahrt wieder, es blieben bis zur Schließung 1980 die Sportflieger.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Der neue Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki mit  einem Poster, das ihn im Erzbistum herzlich willkommen heißt. Das Original prangt am Domforum – 12 x 10 Meter hoch.
Himmlischer Rummel in Köln
Erzbischof Woelki von Tausenden als neuer Hoffnungsträger gefeiert

„Hier bin ich!“, sagte Rainer Maria Kardinal Woelki (58) am Samstag bei seiner Amtseinführung im Kölner Dom. Und viele der 5000 Besucher des Pontifikalamtes werden gedacht haben: Endlich! Köln hat wieder einen Erzbischof.

Voll bedient: Dan Aykroyd mit Kölsch und Wodka in den Händen.
Hollywood-Star zu Gast in Köln
Dan Aykroyd, der Wodka-Glücksritter

Er ist ein Weltstar und jetzt ist er in Köln: Willkommen, Dan Aykroyd. Und er kam nicht mit leeren Händen. Im Hotel Excelsior stellte Aykroyd seinen hochprozentigen „Crystal Head Vodka“ vor.

„Levi“ soll den Pendlern wichtige Hinweise rund um das Großprojekt liefern.
Kampagne verschlingt 120.000 Euro
Der Stau bei Leverkusen hat jetzt ein Maskottchen

Der Landesbetrieb StraßenNRW startet eine Info-Kampagne für den Autobahnausbau bei Leverkusen. Maskottchen ist die Figur „Levi“, die den Pendlern wichtige Hinweise rund um das Großprojekt liefern soll.

Anzeigen


Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
KVB
Köln-Galerien
Unser Veedel
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland
Ausbildung und Beruf
News aus Köln
Alle Videos