Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

Verprügelte „Bläck Fööss“-Tochter: Wird der „Pro NRW“-Hetzer jetzt angezeigt?

01SO-K42_71-95296759_ori

Alicas gesamter Körper ist  gezeichnet von den Attacken der Frauen-Schläger, hat blaue Flecke und Prellungen. Deshalb möchte sie ihr Gesicht nicht zeigen.

Foto:

Privat

Köln -

Das unwürdige Verhalten eines „Pro NRW“-Funktionärs nach der Prügel-Attacke auf Alica Trovatello, die Tochter von Blääck-Föös-Gitarrist Gino Trovatello, (EXPRESS berichtete), hat womöglich ein juristisches Nachspiel.

„Wir prüfen rechtliche Schritte“, teilte die Familie mit. Alica war in der Nacht auf Samstag brutal in Ehrenfeld attackiert worden.

01SO-K42_71-95297375_ori

Gino Trovatello erfuhr am Samstagmorgen von dem Überfall. 

Foto:

Decker

Daraufhin hatte der Funktionär Dominik Roeseler auf seiner Facebook-Seite mitgeteilt, dass es ihm zwar für die Frau leid tue, bei dem Vater habe es aber „den Richtigen getroffen“ – und spielte damit auf das Engagement der Band gegen Rechts an.