Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Verbundenheit im Netz: Statt.de: Schon 50.000 wollen die .koeln-Adresse

Von
Drei für Köln: Fritz Schramma (Leiter Arbeitskreis .koeln), Oliver Dillenburger (Köln plus Partner e.V.) und Hans Konle (NetCologne) mit Aktions-Button in groß und klein.
Drei für Köln: Fritz Schramma (Leiter Arbeitskreis .koeln), Oliver Dillenburger (Köln plus Partner e.V.) und Hans Konle (NetCologne) mit Aktions-Button in groß und klein.
 Foto: Udo Gottschalk
Köln –  

Autsch! Jede Bewegung fällt Fritz Schramma (65) schwer, Kölns OB a. D. ist am Whirlpool ausgerutscht, hat sich die Rippen gebrochen. Bei der Vorstellung der Kampagne „Köln – hier bin ich“ lächelte er aber eisern, schließlich soll die Gute-Laune-Plattform im Internet Kölner auf die Domain „.koeln“ jeck machen.

Schon rund 50.000 Anmeldungen von Firmen, Privatleuten und Verwaltung liegen bereits diversen Anbietern vor. So könnte www.stadt.koeln bald www.stadt-koeln.de ersetzen. Oder www.fc.koeln das sperrige www.fc-koeln.de.

„Ein Bewerber wollte sich www.duesseldorf-ist-besser-als.koeln schützen“, schmunzelt der Experte vom Aktionspartner NetCologne. Gelöscht!

So wird für .koeln geworben

Bis November sollen möglichst 111.111 Registrierungen vorliegen, um die US-Organisation „ICANN“, die die Domain-Endungen weltweit vergibt, vom kölschen Lokalpatriotismus zu überzeugen.

Dann könnte Köln den Zuschlag als erste Stadt Westeuropas erhalten. Die Domain-Gebühren für Privatleute, etwa www.juppschmitz.koeln, sollen später bei 1,50 € / Monat liegen.

Seit Mittwoch können die Kölner auf www.hierbinich.de“ – unterstützt von diversen Promis und Großfirmen – ihre Verbundenheit zur Stadt zeigen und eigene Fotos hochladen.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Abgefahrenes Video
So fühlt sich freier Fall vom All zum Kölner Dom an!

Auf „VisitKoeln“, der offiziellen Facebook-Seite von „KölnTourismus“, wurde nun ein cooles Video gepostet, dass einen Zoom von der Internationalen Raumstation „ISS“ bis auf die Spitze des Kölner Doms zeigt.

Ein Beamter der Spurensicherung auf dem Weg in die Wohnung, wo die Polizei die Frauenleiche gefunden haben. Die Polizei hat einen Mann (46) festgenommen.
Humboldt-Gremberg
Kölnerin in ihrer Wohnung erstochen

Nach ersten Informationen soll die Frau um die 40 Jahre alt gewesen sein. Bei der möglichen Tatwaffe soll es sich um ein Küchenmesser handeln.

In Humboldt-Gremberg wurde am späten Nachmittag eine Leiche gefunden.
Vermeintlicher Täter meldet sich per Telefon
Polizei findet Frauen-Leiche in Humboldt-Gremberg

In einer Wohnung in Humboldt-Gremberg hat die Polizei die Leiche einer noch nicht identifizierten Frau gefunden. Zuvor hatte der vermeintliche Täter die Polizei gerufen.

Anzeige

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Kölner Verkehrs-Betriebe
Köln-Galerien
Die Erlöse aus der Versteigerung der exklusive Sonderedition ADAM by Bryan Adams im Camouflage-Look gehen an „Wir helfen“.

Damit kein Kind ohne Zuhause aufwächst: Wir versteigern zugunsten unserer Aktion „Wir helfen“ die exklusive Sonderedition ADAM by Bryan Adams im Camouflage-Look, die der kanadische Rockstar und Fotograf im Rahmen einer Kooperation mit Opel gestaltete.

Veedel und Regionen
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland

Lernen Sie in der KVB-Kundenzeitung neue Mobilitätskonzepte für Köln kennen.

Ausbildung und Beruf
Aktuelle Videos