Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Verbundenheit im Netz: Statt.de: Schon 50.000 wollen die .koeln-Adresse

Von
Drei für Köln: Fritz Schramma (Leiter Arbeitskreis .koeln), Oliver Dillenburger (Köln plus Partner e.V.) und Hans Konle (NetCologne) mit Aktions-Button in groß und klein.
Drei für Köln: Fritz Schramma (Leiter Arbeitskreis .koeln), Oliver Dillenburger (Köln plus Partner e.V.) und Hans Konle (NetCologne) mit Aktions-Button in groß und klein.
Foto: Udo Gottschalk
Köln –  

Autsch! Jede Bewegung fällt Fritz Schramma (65) schwer, Kölns OB a. D. ist am Whirlpool ausgerutscht, hat sich die Rippen gebrochen. Bei der Vorstellung der Kampagne „Köln – hier bin ich“ lächelte er aber eisern, schließlich soll die Gute-Laune-Plattform im Internet Kölner auf die Domain „.koeln“ jeck machen.

Schon rund 50.000 Anmeldungen von Firmen, Privatleuten und Verwaltung liegen bereits diversen Anbietern vor. So könnte www.stadt.koeln bald www.stadt-koeln.de ersetzen. Oder www.fc.koeln das sperrige www.fc-koeln.de.

„Ein Bewerber wollte sich www.duesseldorf-ist-besser-als.koeln schützen“, schmunzelt der Experte vom Aktionspartner NetCologne. Gelöscht!


Bis November sollen möglichst 111.111 Registrierungen vorliegen, um die US-Organisation „ICANN“, die die Domain-Endungen weltweit vergibt, vom kölschen Lokalpatriotismus zu überzeugen.

Dann könnte Köln den Zuschlag als erste Stadt Westeuropas erhalten. Die Domain-Gebühren für Privatleute, etwa www.juppschmitz.koeln, sollen später bei 1,50 € / Monat liegen.

Seit Mittwoch können die Kölner auf www.hierbinich.de“ – unterstützt von diversen Promis und Großfirmen – ihre Verbundenheit zur Stadt zeigen und eigene Fotos hochladen.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Stefanie Löhn wurde Sex gegen Mietvertrag wie in dieser nachgestellten Szene angeboten.
Wohnungssuche
41-Jährige erpresst: Mietvertrag? Nur gegen Sex!

Sie suchte einfach nur eine Wohnung. Doch angeboten wurde ihr nur Sex. Stefanie Löhn (41) aus Kiel kann es noch immer nicht fassen, was auf dem Kölner Wohnungsmarkt los ist.

Im vergangenen Jahr zogen die Autonomen übergangsweise in das Gebäude am Eifelwall.
Luxemburger Straße
Neuer Standort für das Autonome Zentrum

Wie die Stadt Köln am Freitag mitteilte, habe man mit den Betreibern des Autonomen Zentrums eine Vereinbarung über einen neuen Standort geschlossen.

Die Fahrbahndecke der A1 wird aufgerissen.
Nach der Vollsperrung
Unter der Autobahn 1 schlummert KEINE Weltkriegsbombe

Verkehrschaos auf der A 1 wegen einer Bombensuche – und am Ende entpuppte sich das Fundstück als ganz schön banaler Gegenstand.

Anzeigen




Umfrage

Lohnt sich eine Lauf-App für Hobby-Jogger?

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
KVB
Köln-Galerien
Unser Veedel
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland
Ausbildung und Beruf
News aus Köln
Alle Videos