Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Tolle Bilder: Als Köln noch eine Schwebebahn hatte...

Von
Köln –  

Köln, eine lange, eine große Erfolgsgeschichte: Von der vor mehr als 2000 Jahren gegründeten römischen Provinz zur Ideenschmiede und Wirtschaftsmetropole. Ihre Bürger haben sie erdacht und ertüftelt – die unzähligen Knüller aus Kölle. Nachlesen, welche Rolle die Kölner Wirtschaft einnimmt, lässt sich im Buch „Kleine Illustrierte Wirtschaftsgeschichte der Stadt Köln“ (Bachem Verlag, 199 S., 19.95 €).

Gläser und Keramik aus römischer Zeit. Schwerter, und Textilien aus dem Mittelalter - Kölns Geschichte hat viel zu bieten. Aufbruchsstimmung kam noch mal im 19. und 20. Jahrhundert auf.

Ob der Kauf der „Kölnischen Zeitung“ durch die Druckerei Schauberg 1802 oder die 1839 eröffnete Hustenbonbon-Produktion durch Franz Stollwerck, die 1860 um Schokolade erweitert wurde: Die Liste der Unternehmen ist lang.

Zypen & Charlier zum Beispiel bauten ab 1845 in Deutz Eisenbahnwaggons. Auf ihrem Gelände wurde 1895 eine Probestrecke für eine Schwebebahn aufgebaut. Erfinder war Eugen Langen – umgesetzt wurde seine Idee mit der Schwebebahn in Wuppertal. Mit Nicolaus August Otto gründete Langen 1864 die Motorenfabrik A. Otto & Cie aus der 1872 die Gasmotorenfabrik Deutz AG hervorging.

1897 eröffnete Cornelius Stüssgen Deutschlands erste „Konsumanstalt“ auf 40 Quadratmetern in Ehrenfeld, 1932 wurde die erste Kraftwagenstraße Deutschlands zwischen Köln und Bonn eröffnet, acht Jahre später die Großmarkthalle an der Bonner Straße. Nach dem Krieg baute Klöckner-Humboldt-Deutz wieder Traktoren und Motoren, Ford nahm 1945 die Produktion wieder auf.

Eins machen die Autoren Dr. Christian Hillen, Dr. Peter Rothenhöfer und Dr. Ulrich S. Soenius auch klar: „Ohne den Verkehrsweg Rhein wär’s nix geworden mit Köln!“

Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Beim Einsturz des Stadtarchivs starben am 3. März 2009 zwei Menschen. In dem Loch ist die U-Bahn-Baugrube.
Gesamtschaden: mehr als eine halbe Milliarden
Archiv-Einsturz kostete die Stadt bisher 213,74 Millionen Euro

Durch den Einsturz des Stadtarchivs, bei dem zwei junge Männer starben, sind der Stadt bisher Kosten in Höhe von 213,74 Millionen Euro entstanden.

Usher ist einfach ein cooler Show-Mensch und weiß, wie er sein Publikum in laute Wallungen bringt.
So heizte er den Kölnern ein
Sing' und kreisch' mit Usher

Usher setzt die Sonnenbrille auf – Kreischalarm! Usher macht Halb-Spagat – Kreischalarm! Usher wischt sich Schweiß von der Stirn – Kreischalarm! Das war ein wahres Usher-Feuerwerk am Montagabend in der Lanxess-Arena!

Schülerin  Ursula L.:  Sie musste Kriegshilfsdienst leisten, arbeitete als Postbotin, Straßenbahnschaffnerin, und in einem Rüstungsbetrieb in Ehrenfeld.
Kriegsende in Köln
Die Toten bleiben liegen - keiner kümmert sich

Das Grauen dieses Tages und der Nacht auf den 3. März – es spiegelt sich in vielen Erinnerungen der Überlebenden wieder.

Anzeige

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Kölner Verkehrs-Betriebe
Köln-Galerien
Die Erlöse aus der Versteigerung der exklusive Sonderedition ADAM by Bryan Adams im Camouflage-Look gehen an „Wir helfen“.

Damit kein Kind ohne Zuhause aufwächst: Wir versteigern zugunsten unserer Aktion „Wir helfen“ die exklusive Sonderedition ADAM by Bryan Adams im Camouflage-Look, die der kanadische Rockstar und Fotograf im Rahmen einer Kooperation mit Opel gestaltete.

Veedel und Regionen
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland

Lernen Sie in der KVB-Kundenzeitung neue Mobilitätskonzepte für Köln kennen.

Ausbildung und Beruf
Aktuelle Videos