Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Tod wegen Hirnblutung : Leas Köpfchen gegen die Wand geknallt

Die Bestatter bringen die Leiche von Lea Sophie zur Obduktion.
Die Bestatter bringen die Leiche von Lea Sophie zur Obduktion.
Foto: Udo Gottschalk
Köln –  

Inzwischen kommen immer mehr Details über den furchtbaren Tod des Mädchens heraus. So soll Patrik L. (23) die Zweijährige brutal mit dem Kopf gegen die Wand geknallt haben.

In U-Haft, weil sie ihrem schwer verletzten Kind nicht half: Franziska M. (20)
In U-Haft, weil sie ihrem schwer verletzten Kind nicht half: Franziska M. (20)

Der Grund: Lea Sophie soll gequengelt haben. Ein bis zwei Tage später verstarb die Kleine an einer Hirnblutung. Ihre Mutter hatte keinerlei ärztliche Hilfe geholt.

Die Polizei war in den letzten Wochen wegen Patrik L. häufig in der Stockholmer Allee. Mal wegen Diebstahls, mal wegen Körperverletzung. Aber auch, weil er sich selbst mit einem Messer verletzte.

„Ja, wir haben Einsätze dort gehabt, aber es ging nie um häusliche Gewalt. Die Wohnung war sauber, keine Verwahrlosung des Kindes erkennbar“, so Polizeisprecher Andreas Frische. „Sonst hätten wir einen Bericht an das Jugendamt geschickt, das ist übliche Praxis.“

Einzelhaft wegen Mordverdachts: Patrick L. (23)
Einzelhaft wegen Mordverdachts: Patrick L. (23)

Andere Hausbewohner sahen sehr wohl eine Gefahr für Lea Sophie. Eine Nachbarin: „Der Typ ist nachts völlig betrunken ausgerastet, Lea Sophie konnte da wohl kaum schlafen und hatte sicher Angst.“

Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Immer mehr Kölner nutzen das Fahrrad.
Vergleichstest in zwölf Großstädten
ADAC-Test bemängelt: Zu viele Fahrrad-Unfälle in der Stadt

Immer mehr Kölner steigen aufs Fahrrad. Doch wie ist es hier um die Fahrradfreundlichkeit bestellt? Dies hat der ADAC bei einem Vergleichstest in zwölf Großstädten untersucht.

Fühlingen: Die Fahrer beider Pkw wurden beim Unfall verletzt.
Am Fühlinger See
Zwei Verletzte bei Kollision

Auf der Oranjehofstraße am Fühlinger See krachte es am Donnerstag gegen 16.30 Uhr heftig. Ein Mann krachte mit seinem Ford Kuga in einen abbiegenden Fiesta.

Die Frauen im „Pascha“ mussten den Gestank auf den Fluren ertragen.
Nach Buttersäure-Anschlägen im „Pascha“
Anklage! Das stinkt den Kölner Puff-Erpressern

Seit Ende 2013 stank es in dem Großbordell auf der Hornstraße immer wieder nach einer Mischung aus Erbrochenem und faulen Eiern. Bald könnten die Erpresser des „Pascha“ deshalb vor dem Kölner Amtsgericht stehen.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
KVB
Köln-Galerien
Unser Veedel
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland
Ausbildung und Beruf
News aus Köln
Alle Videos