Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

St. Pantaleon: Bewegender Abschied von Dieter Schütte

Dieter Schütte verstarb in seinem 90. Lebensjahr.
Dieter Schütte verstarb in seinem 90. Lebensjahr.
Foto: Privat
Köln –  

Er liebte die romanischen Kirchen in Köln und war Mitbegründer des Fördervereins. Am Mittwoch fand dann auch in der Kirche St. Pantaleon, für die er sich stets besonders engagiert hatte, die Trauerfeier für Dieter Schütte statt, der am 8. Februar in seinem 90. Lebensjahr gestorben war.

Zahlreiche Vertreter aus Politik und Wirtschaft begleiteten die Familie auf Dieter Schüttes letztem Weg. Unter den rund 400 Gästen waren auch Oberbürgermeister Jürgen Roter, IHK-Chef Paul Bauwens-Adenauer, Helmut Haumann (Vorstandsvorsitzender des Fördervereins Romanische Kirchen) und EXPRESS-Herausgeber Alfred Neven DuMont und Gattin Hedwig.

In St. Pantaleon nahmen am Mittwochnachmittag die Familie, Freunde und Geschäftspartner Abschied von Dieter Schütte.
In St. Pantaleon nahmen am Mittwochnachmittag die Familie, Freunde und Geschäftspartner Abschied von Dieter Schütte.
Foto: Uwe Weiser

In seiner Predigt würdigte Pfarrer Volker Hildebrandt den Verstorbenen mit dessen Zitat: „Der beste Beitrag eines Unternehmers für die Gesellschaft besteht in seinem Erfolg.“

Schütte wurde 1960 persönlich haftender Gesellschafter im Verlag M. DuMont Schauberg. Nach seinem Ausscheiden 2003 gehörte er dem Aufsichtsrat als Ehrenmitglied an.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Erfinder Paul Ketz aus Köln bei "Die Höhle der Löwen"
Kölner bei "Die Höhle der Löwen"
Kein Geld von den Investoren – so geht es mit den Pfandringen weiter

Paul Ketz (26) aus Köln hat am Abend bei Vox seine Idee der Pfandringe finanzstarken Investoren vorgestellt – wie geht es nun weiter?

Alexander B. beim Prozess im April 2014. Er hatte eine lebenslange Haftstrafe bekommen für den Mord an seinem Bruder Nikolai.
Überdosis Insulin
Bruder-Mörder tötet sich im Klingelpütz

Alexander B. liegt auf seinem Bett, die Hände vor dem Bauch gefaltet. Ein friedliches Bild. Doch er ist tot. Der Bruder-Mörder setzte sich eine Insulin-Überdosis.

Schock am Bahnhof
Lotus in Kölner City-Tunnel abgefackelt

Schock im Berufsverkehr am Dienstag: In der Trankgasse ist am frühen Abend ein Lotus-Sportwagen bis zur Unkenntlichkeit verbrannt.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
KVB
Köln-Galerien
Unser Veedel
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland
Ausbildung und Beruf
News aus Köln
Alle Videos