Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

St. Pantaleon: Bewegender Abschied von Dieter Schütte

Dieter Schütte verstarb in seinem 90. Lebensjahr.
Dieter Schütte verstarb in seinem 90. Lebensjahr.
 Foto: Privat
Köln –  

Er liebte die romanischen Kirchen in Köln und war Mitbegründer des Fördervereins. Am Mittwoch fand dann auch in der Kirche St. Pantaleon, für die er sich stets besonders engagiert hatte, die Trauerfeier für Dieter Schütte statt, der am 8. Februar in seinem 90. Lebensjahr gestorben war.

Zahlreiche Vertreter aus Politik und Wirtschaft begleiteten die Familie auf Dieter Schüttes letztem Weg. Unter den rund 400 Gästen waren auch Oberbürgermeister Jürgen Roter, IHK-Chef Paul Bauwens-Adenauer, Helmut Haumann (Vorstandsvorsitzender des Fördervereins Romanische Kirchen) und EXPRESS-Herausgeber Alfred Neven DuMont und Gattin Hedwig.

In St. Pantaleon nahmen am Mittwochnachmittag die Familie, Freunde und Geschäftspartner Abschied von Dieter Schütte.
In St. Pantaleon nahmen am Mittwochnachmittag die Familie, Freunde und Geschäftspartner Abschied von Dieter Schütte.
 Foto: Uwe Weiser

In seiner Predigt würdigte Pfarrer Volker Hildebrandt den Verstorbenen mit dessen Zitat: „Der beste Beitrag eines Unternehmers für die Gesellschaft besteht in seinem Erfolg.“

Schütte wurde 1960 persönlich haftender Gesellschafter im Verlag M. DuMont Schauberg. Nach seinem Ausscheiden 2003 gehörte er dem Aufsichtsrat als Ehrenmitglied an.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Inge Schürmann zeigt eins der 50 Warnschilder.
Nach Todesfall
Baden im Rhein: Stadt Köln stellt Warnschilder auf

Stadt stellt Warnschilder auf : Für den kleinen Julian kommen die Schilder zu spät. Der sechsjährige Junge war am Samstag beim Spielen in den Rhein gegangen, wurde von einem Drehstrudel erfasst und ist qualvoll ertrunken.

Am Nachmittag und gegen Abend drohen im Rheinland wieder heftige Gewitter.
Köln, Bonn, Düsseldorf
Achtung! Am Nachmittag drohen wieder Unwetter

„Am Nachmittag und gegen Abend drohen schwere Gewitter mit Starkregen, Hagel und orkanartigen Böen“, warnt der DWD.

Der Beifahrer wurde bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt.
Überraschender Fund im Unfallwagen
Schwerer Unfall am Barbarossaplatz - 17-Jähriger lebensgefährlich verletzt!

In der Nacht zum Dienstag hat es am Barbarossaplatz einen schweren und zugleich spektakulären Unfall gegeben. Denn was die Beamten im Unfallwagen fanden, ist kaum zu glauben.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Kölner Verkehrs-Betriebe
Köln-Galerien
Veedel und Regionen
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland
Um Taschenstahl vorzubeugen, sollten die andere darauf aufmerksam machen, wenn Sie sehen, dass sich Dritte dafür interessieren.

Mit diesen Tipps können Sie Taschendiebstahl vorbeugen.

Ausbildung und Beruf
Aktuelle Videos
Zur mobilen Ansicht wechseln