l

Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

St. Pantaleon: Bewegender Abschied von Dieter Schütte

Dieter Schütte verstarb in seinem 90. Lebensjahr.
Dieter Schütte verstarb in seinem 90. Lebensjahr.
Foto: Privat
Köln –  

Er liebte die romanischen Kirchen in Köln und war Mitbegründer des Fördervereins. Am Mittwoch fand dann auch in der Kirche St. Pantaleon, für die er sich stets besonders engagiert hatte, die Trauerfeier für Dieter Schütte statt, der am 8. Februar in seinem 90. Lebensjahr gestorben war.

Zahlreiche Vertreter aus Politik und Wirtschaft begleiteten die Familie auf Dieter Schüttes letztem Weg. Unter den rund 400 Gästen waren auch Oberbürgermeister Jürgen Roter, IHK-Chef Paul Bauwens-Adenauer, Helmut Haumann (Vorstandsvorsitzender des Fördervereins Romanische Kirchen) und EXPRESS-Herausgeber Alfred Neven DuMont und Gattin Hedwig.

In St. Pantaleon nahmen am Mittwochnachmittag die Familie, Freunde und Geschäftspartner Abschied von Dieter Schütte.
In St. Pantaleon nahmen am Mittwochnachmittag die Familie, Freunde und Geschäftspartner Abschied von Dieter Schütte.
Foto: Uwe Weiser

In seiner Predigt würdigte Pfarrer Volker Hildebrandt den Verstorbenen mit dessen Zitat: „Der beste Beitrag eines Unternehmers für die Gesellschaft besteht in seinem Erfolg.“

Schütte wurde 1960 persönlich haftender Gesellschafter im Verlag M. DuMont Schauberg. Nach seinem Ausscheiden 2003 gehörte er dem Aufsichtsrat als Ehrenmitglied an.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Diözesanadministrator Dr. Stefan Heße und der Kardinal.
Brot und Salz in Köln
Kardinal Rainer Maria Woelki ist da!

Willkommen in Köln, Rainer Maria Woelki! Am Montag bezog der Kardinal seine Wohnung im Erzbischöflichen Haus und wurde schon früh am Morgen von Diözesanadministrator Dr. Stefan Heße begrüßt - mit Brot und Salz.

Die Mieter des Hauses im Severinsviertel gehen auf die Barrikaden. Denn der Vermieter hat das Warmwasser abgedreht. Nur nachts stellt er es für sich kurz an.
Seit fünf Wochen sind die Leitungen kalt
Vermieter duschen uns das warme Wasser weg

Zoff zwischen Mieter und Vermieter – da gibt es die tollsten Geschichten. Doch diese hier schlägt dem Fass den Boden aus. Denn ein Hauseigentümer drehte den Bewohnern den Warmwasserhahn zu - und erhöhte dazu noch die Miete.

Nach der Explosion zieht eine dichte, schwarze Rauchwolke über Worringen auf.
Schwarze Rauchwolke zog auf
Entwarnung nach Explosion in Worringer Chemiewerk

In einem Chemiewerk in Worringen hat es am Montagabend eine kleinere Explosion gegeben. Eine Rauchwolke zog über dem Stadtteil auf, zog in Richtung Mönchengladbach.

Anzeigen


Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
KVB
EXPRESS-Party im GLORIA
Köln-Galerien
Unser Veedel
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland
Ausbildung und Beruf
News aus Köln
Alle Videos