Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

St. Pantaleon: Bewegender Abschied von Dieter Schütte

Dieter Schütte verstarb in seinem 90. Lebensjahr.
Dieter Schütte verstarb in seinem 90. Lebensjahr.
Foto: Privat
Köln –  

Er liebte die romanischen Kirchen in Köln und war Mitbegründer des Fördervereins. Am Mittwoch fand dann auch in der Kirche St. Pantaleon, für die er sich stets besonders engagiert hatte, die Trauerfeier für Dieter Schütte statt, der am 8. Februar in seinem 90. Lebensjahr gestorben war.

Zahlreiche Vertreter aus Politik und Wirtschaft begleiteten die Familie auf Dieter Schüttes letztem Weg. Unter den rund 400 Gästen waren auch Oberbürgermeister Jürgen Roter, IHK-Chef Paul Bauwens-Adenauer, Helmut Haumann (Vorstandsvorsitzender des Fördervereins Romanische Kirchen) und EXPRESS-Herausgeber Alfred Neven DuMont und Gattin Hedwig.

In St. Pantaleon nahmen am Mittwochnachmittag die Familie, Freunde und Geschäftspartner Abschied von Dieter Schütte.
In St. Pantaleon nahmen am Mittwochnachmittag die Familie, Freunde und Geschäftspartner Abschied von Dieter Schütte.
Foto: Uwe Weiser

In seiner Predigt würdigte Pfarrer Volker Hildebrandt den Verstorbenen mit dessen Zitat: „Der beste Beitrag eines Unternehmers für die Gesellschaft besteht in seinem Erfolg.“

Schütte wurde 1960 persönlich haftender Gesellschafter im Verlag M. DuMont Schauberg. Nach seinem Ausscheiden 2003 gehörte er dem Aufsichtsrat als Ehrenmitglied an.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Hoffentlich kann Peter Brings bald wieder für seine Fans singen.
Sorge um Frontmann
Radunfall in der Eifel: Peter Brings in Klinik

Ohne Sonnenbrille und Basecap geht Peter Brings (50) derzeit nicht aus dem Haus. Der Grund dafür: Ein heftiger Fahrradunfall.

Helmut B. wurde erschlagen.
"Keine Erinnerung"
Mordfall Helmut B.: Nach Pipi-Panne fehlt ein eindeutiger Beweis

Der endlos lange Prozess um den Mord am „schönen Helmut“ vom Rudolfplatz. Es fehlt nach wie vor ein eindeutiger Beweis, der den Angeklagten Josef T. (61) überführt.

Die Seniorin wurde auf den Asphalt geschleudert und blieb schwer verletzt liegen.
Von Smart angefahren
Seniorin (91) stirbt nach Verkehrsunfall in Rath-Heumar

Unfall-Drama in Rath-Heumar! Eine 91-jährige Fußgängerin ist am späten Mittwochnachmittag bei einem Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt worden. Sie verstarb wenig später.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Kölner Verkehrs-Betriebe
Köln-Galerien
Veedel und Regionen
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland

Lernen Sie in der KVB-Kundenzeitung neue Mobilitätskonzepte für Köln kennen.

Ausbildung und Beruf
Aktuelle Videos