Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

Sogar Säuglinge unter den Opfern: Kita-Leiter filmte halbnackte Pänz

Die Eltern ahnten nichts von den perversen Neigungen des Kita-Leiters Stefan G.

Die Eltern ahnten nichts von den perversen Neigungen des Kita-Leiters Stefan G.

Foto:

dpa (Symbolfoto)

Köln -

Die Eltern dachten ihre Pänz in der Mülheimer Kindertagesstätte gut aufgehoben. Sie ahnten nichts von den perversen Neigungen des Kita-Leiters Stefan G. (53, Name geändert). Die Staatsanwaltschaft hat den Mann wegen des Besitzes und Verbreitens von Kinderpornografie angeklagt.

Hunderte Missbrauchs-Videos und Fotos fanden die Ermittler auf seinem Computer. Sogar Säuglinge waren unter den Opfern. Auch hatte G. die Kinder seiner Kita gefilmt – und draufgehalten, wenn den Kleinen etwa die Badehose verrutschte.

Die Stadt hatte den Kita-Leiter erst suspendiert, ihm dann fristlos gekündigt. Die Vorwürfe stammen aus dem Jahr 2009. Da die Auswertung der Bilder und Videos so aufwendig war, kam es jetzt erst zum Prozess. In erster Instanz hatte der 53-Jährige 16 Monate Haft auf Bewährung kassiert.

Gegen das Urteil wehrt sich Stefan G. vorm Landgericht. Sein Anwalt fordert statt Bewährung eine mildere Geldstrafe. Beruflich hat der Angeklagte nun nichts mehr mit Kindern zu tun. Prozess vertagt.