Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Silvesterbilanz: Messer-Attacke, zwei Männer im Rhein, Mercedes rammt Wand

Der Blick über Köln in der Silvesternacht
Der Blick über Köln in der Silvesternacht
Foto: Thomas Banneyer
Köln –  

Ruhiger als im Vorjahr verliefen die Silvesterfeierlichkeiten in der vergangenen Nacht auf den Rheinbrücken und in der Kölner Innenstadt.

Die Beamten schritten hauptsächlich bei Körperverletzungsdelikten und Ruhestörungen ein.

Von Samstagabend (31. Dezember), 18 Uhr bis heute Morgen (1. Januar), 6 Uhr wurde die Polizei in Köln bei 89 und in Leverkusen bei neun Körperverletzungen (Vorjahr gesamt: 106) tätig.

Die Beamten wurden zu 67 Ruhestörungen (Vorjahr gesamt: 107) - davon 12 auf Leverkusener Stadtgebiet - gerufen.

Auch die Anzahl der Menschen, denen die Polizei aus einer hilflosen Lage half, reduzierte sich auf 22 in Köln und eine Person in Leverkusen (Vorjahr gesamt: 27).

Nur die Anzahl der gemeldeten Sachbeschädigungen stieg im Vergleich zum Vorjahr (32) an. Die Beamten nahmen bislang 48 Sachbeschädigungen in Köln und neun in Leverkusen auf.

Insgesamt fanden sich nach Einschätzung der Polizei weniger Feiernde als in den Vorjahren auf den Rheinbrücken ein. Viele Menschen wanderten nach Mitternacht in die Altstadt und den Bereich der Ringe ab. Auch hier gestaltete sich die Einsatzlage entspannt.

Nach der Messer-Attacke: Das Opfer (Mitte) wird durch Rettungskräfte versorgt.
Nach der Messer-Attacke: Das Opfer (Mitte) wird durch Rettungskräfte versorgt.
Foto: Thomas Banneyer

In der U-Bahnstation Kalk Post wurde ein Mann Opfer einer Messer-Attacke. Der Täter stach dem Mann ins Bein. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.

In Bickendorf kam es ebenfalls zu einer Messerstecherei. Dort wurde ein Mann (39) auf der Straße niedergestochen. Nach ersten Erkenntnissen kam es gegen 0:45 Uhr zu einem Streit zwischen dem Mann und mehreren Jugendlichen.

In Folge der Auseinandersetzung stürzte der 39-Jährige dann zu Boden und blieb durch Messerstiche verletzt liegen. Zwei Jugendliche (16, 17) stellten sich. Sie wurden festgenommen.

Der 39-Jährige ist im Laufe des Neujahrtages seinen schweren Verletzungen erlegen.

Der Mercedes rammte gegen die Wand.
Der Mercedes rammte gegen die Wand.
Foto: Thomas Banneyer

Am Buchheimer Ring kam es zu einem schweren Verkehrsunfall: Ein Mercedes-Fahrer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und rammte im Bereich der Unterführung gegen die Betonwand.

Für Aufregung sorgten zudem zwei Gäste bei der großen Silvesterparty am Rhein. Sie waren im Rheinauhafen ins Wasser geraten, konnten sich aber - nach Angaben der Feuerwehr selber ans Ufer retten.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
„Ich kandidiere!" Um 12:09 Uhr gab Jochen Ott seine Kandidatur bekannt.
Jetzt ist es raus
Jochen Ott wird Oberbürgermeister-Kandidat der SPD in Köln

Der 40-jährige SPD-Chef will die Nachfolge von OB Jürgen Roters (66, SPD). Soeben stellte er sich selbst in der Sky-Lounge des LVR-Turms offiziell als Kandidt vor.

Das Haus mit drei großen Wohnungen wurde in den ersten Jahren des 20. Jahrhunderts fertiggestellt, diente zuerst als Druckerei – und wurde gut 100 Jahre später komplett saniert.
Früher Druckerei, heute "Tatort"
Dieses Haus wird ein TV-Star

Es sieht modern aus, hat aber eine bewegte Geschichte. Ein Haus aus Köln-Mülheim wird am Sonntagabend TV-Star. Denn die frühere Druckerei „spielt“ die Hauptrolle im Kölner „Tatort“. Wir hörten uns vor Ort um.

In Kalk Gefilmt
Polizei Köln sucht Kreditkarten-Betrüger

Wer kennt die beiden Kreditkartenbetrüger? Die Kölner Polizei sucht nach zwei Personen, die mit einer gestohlenen Kreditkarte in Köln-Kalk Bargeld abgehoben haben.

Anzeige

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche:

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Kölner Verkehrs-Betriebe
Köln-Galerien
Veedel und Regionen
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland

Lernen Sie in der KVB-Kundenzeitung neue Mobilitätskonzepte für Köln kennen.

Ausbildung und Beruf
Aktuelle Videos