Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

Silvester-Übergriffe in Köln: Polizei kassiert drei Asylbewerber aus Algerien

Neuer Inhalt (7)

Nach den Übergriffen auf Silvester hat die Polizei drei Männer festgenommen.

Foto:

imago/Ralph Peters

Köln -

Neue Festnahmen nach den Silvester-Übergriffen: Drei Tatverdächtige sitzen bereits in Untersuchungshaft. Die Einsatzgruppe „Neujahr“ hat die Männer festgenommen.

Festnahme in Aachen

Am späten Freitagabend kontrollierte die Polizei in Aachen einen 25-Jährigen. Bei ihm stellten die Beamten ein Handy sicher, das in der Silvesternacht im Bereich der Domplatte gestohlen wurde.

Festnahmen in Kerpen

Die beiden anderen Männer konnte die Polizei am Samstag in einer Flüchtlingsunterkunft in Kerpen festnehmen. Bei dem 22-Jährigen und dem 26-Jährigen wurden ebenfalls Handys sichergestellt.

Nach jetzigem Ermittlungsstand soll eines der Telefone im Rahmen eines sexuellen Übergriffes durch eine Gruppe gestohlen worden sein. Die Festgenommenen, drei algerische Asylbewerber, wurden dem Haftrichter vorgeführt und sitzen in Untersuchungshaft.

Übrigens: Bei der Polizei gehen fast drei Wochen nach den Vorfällen der Silvesternacht immer noch Anzeigen von Opfern ein. Mittlerweile sind es schon 766 Anzeigen, und die Zahlen steigen weiter.

(thd)