Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Seit Samstag verschwunden: Polizei sucht Milena (11) aus Köln-Bilderstöckchen

Die vermisste Milena R. ist wieder da.
Die vermisste Milena R. ist wieder da.
 Foto: Polizei
Köln –  

Seit vergangenen Samstag (22. Dezember) wird die elfjährige Milena Redzepi aus Köln-Bilderstöckchen vermisst.

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Hilfe bei der Suche nach dem Kind und veröffentlichte am Freitag ein Foto des Mädchens.

Nach Aussage ihrer Mutter ist Milena schon öfter mal über Nacht nicht nach Hause gekommen. Diesmal gibt es jedoch keinerlei Hinweise auf einen möglichen Aufenthaltsort des Mädchens.

Milena ist circa 1,40 bis 1,50 Meter groß, schlank und wiegt etwa 40 Kilogramm. Sie hat schwarze lange Haare, braune Augen und eine Narbe unter dem Kinn. Kurz vor ihrem Verschwinden trug sie eine rote Hose, ein schwarz-weiß gestreiftes Hemd, eine schwarze Jacke, sowie schwarze Chucks mit Schachbrettmuster an der Ferse.

Hinweise an die Kölner Polizei unter 0221/2290 oder jede andere Polizeidienststelle.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Die grüne Kawasaki liegt zerstört auf der Straße, unweit davon der Helm des schwer verletzten Motorradfahrers. Er krachte in den weißen Transporter. Der Unfallfahrer aus Holland hatte trotz durchgezogener Linie auf der Straße gewendet.
Biker kracht in Holland-Transporter
So kam es zu dem Crash-Drama vor der Eishalle

Der Motorrad-Fahrer hatte keine Chance, auszuweichen und krachte in den Laster! Der Transporter-Fahrer wollte trotz durchgezogener Linie drehen.

Die Kölner Hohe Straße – für Besucher sehr attraktiv.
Neue Studie zur Innenstadt
In Köln bummelt man länger als woanders

Eine neue Studie „Vitale Innenstädte“ des Instituts für Handelsforschung Köln zeigt: Die Kölner Innenstadt ist für ihre Besucher sehr attraktiv. Donnerstag wurde diese in der IHK Köln vorgestellt.

Der Angeklagte Michael H. (32) nach der Verhandlung im Kölner Justizgebäude.
Nacktbilder von Studentinnen geklaut
Das schamlose Sex-Ferkel von der Uni Köln

Schmutzig, erniedrigt, regelrecht benutzt fühlen sich laut Staatsanwaltschaft viele Studentinnen der Universität Köln. Denn ein Mitarbeiter aus der IT-Abteilung hat ihre intimsten Fotos und Videos geklaut – und sie auf Porno-Seiten ins Internet gestellt.

Anzeige

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche:

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Kölner Verkehrs-Betriebe
Köln-Galerien
Veedel und Regionen
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland
Um Taschenstahl vorzubeugen, sollten die andere darauf aufmerksam machen, wenn Sie sehen, dass sich Dritte dafür interessieren.

Mit diesen Tipps können Sie Taschendiebstahl vorbeugen.

Ausbildung und Beruf
Aktuelle Videos