Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Sattes Grün: Gras-Alarm: Die Stadt mäht sich kaputt

Daniel Schleicher mäht, was das Zeug hält, und manchmal hält es nicht: Der andere Großmäher ging kaputt.
Daniel Schleicher mäht, was das Zeug hält, und manchmal hält es nicht: Der andere Großmäher ging kaputt.
Foto: Zik
Düsseldorf –  

Dieser Regensommer hat es in sich. Er lässt das Gras nur so sprießen - und die Stadt kommt mit der Pflege der Grünflächen kaum noch hinterher. Jetzt ist auch noch einer der beiden Großflächen-Mäher ausgefallen.

„Es gibt zwei dieser Mäher, die im Uhrzeigersinn die Pflege der großen Grünflächen, zum Beispiel des Inneren Grüngürtels, übernehmen. Das sind zig Hektar. Deshalb ist der Ausfall des einen Mähers eine kleine Katastrophe“, erklärt Reinhard Muck, stellvertretender Leiter des Grünflächenamts.

„Bei dem Wetter kommen wir mit dem Mähen ohnehin kaum hinterher, jetzt wird der Zeitplan noch mehr verzögert. Und je höher das Gras steht, umso mehr werden die Maschinen beim Mähen beansprucht. Wir können nur hoffen, dass der zweite Mäher bei dieser Belastung nicht auch noch ausfällt.“

Mittlerweile sprießen vielerorts kleine Urwälder in die Höhe. Elfie K. (46) aus Holweide muss sich durch einen solchen kämpfen, wenn sie mit ihren Hunden auf die Freilauffläche im Park an der Wichheimer Straße will. „Anton und Lotta verschwinden völlig in dem ganzen Grün, das steht hier teilweise mannshoch“, klagt sie. Unter dem Grün sind auch viele Brennnesseln: „Freiwillig gehen meine Hunde dort auch nicht rein.“

Reinhard Muck bedauert den Zustand, aber: „Wir können leider momentan nur abwarten. Die übrigen Mäher sind auf anderen Wiesen im Einsatz, und wann der defekte Großflächen-Mäher wieder einsetzbar ist, kann man noch nicht sagen.“

Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Am Wochenende wurde eine 81-Jährige in ihrer Wohnung in Lindenthal beraubt.
Trickbetrüger in Lindenthal
Falscher Paketbote überfällt Seniorin (81)

Immer wieder werden arglose Senioren in Köln von dreisten Trickbetrügern und Räubern heimgesucht. Am Wochenende nun wurde eine 81-Jährige in ihrer Wohnung in Lindenthal beraubt.

Der Kalkberg: Von Buchforst aus führt ein Weg auf den Gipfel, wo ein Aussichtspunkt gebaut wird.
Aussichtsplattform kostet 151.000 Euro
Zoff im Rat um den Kalkberg

Der Bau der Rettungshubschrauberstation auf dem Kalkberg in Buchforst schreitet voran. Doch um den Bau der Aussichtsplattform für die Bürger gibt es Zoff im Rat.

Es geht nur schleppend voran: Christine Appelhans (73), Marie John (63)  und Jürgen Jasmund (77, v.l.) haben Angst, auf dem vereisten Boden auszurutschen und zu stürzen.
„Sahle Wohnen“-Komplex in Riehl
Kein Streudienst – Rollator-Fahrer in der Falle

Einen Streudienst gibt es für den „Sahle Wohnen“-Komplex in der Rotterdamer Straße nicht. Die Anwohner trauen sich kaum noch vor die Tür. Heikel: In der Anlage wohnen nur Senioren über 60 Jahre!

Anzeige

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Kölner Verkehrs-Betriebe
Köln-Galerien
Veedel und Regionen
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland

Lernen Sie in der KVB-Kundenzeitung neue Mobilitätskonzepte für Köln kennen.

Ausbildung und Beruf
Aktuelle Videos