Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Rohrbombe: Polizei sucht Zeugen

Von
Ein Polizist verteilt die Handzettel.
Ein Polizist verteilt die Handzettel.
 Foto: O. Meyer
Köln –  

Seit einer Woche jagt die Ermittlungskommission „Kohle“ den irren Rohrbombenleger, der die Taxi-Zentrale in die Luft jagen wollte. Doch bislang gibt es keine heiße Spur.

Auch die Ermittler scheinen zu glauben, dass der Täter aus den eigenen Reihen der Taxi-Fahrer kommen könnte, wie es EXPRESS berichtet hatte. Denn am Mittwoch verteilten Polizisten Hunderte Handzettel gezielt an alle Taxi-Fahrer vor dem Hauptbahnhof, am Breslauer Platz und am Flughafen. Die Beamten fragen, wer Hinweise zu dem versuchten Anschlag in der Nacht zum vergangenen Donnerstag am Bonner Wall geben kann.

Inzwischen wurde die selbst gebastelte Rohrbombe (12 mal 4 Zentimeter) untersucht. Sie war gefüllt mit Schwarzpulver und Nägeln und hätte detonieren können. Weil aber die Hitze der Grillbriketts nicht ausreichte, in die der Täter den Sprengsatz gelegt hatte, detonierte er zum Glück nicht.

Taxi-Fahrer Fikret Öner (42): „Das alles ist sehr beunruhigend. Bei uns gibt es kaum ein anderes Thema. Wir wären froh, wenn die Polizei die Tat klärt.“

Hinweise: 02 21/2 29-0.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Fast nur noch den Schlüpfer trägt dieser Dieb bei seiner Festnahme auf dem Neumarkt.
Hose runtergezogen
Hier stoppt die Kölner Polizei einen Klamottendieb

Samstag gegen 20 Uhr auf dem Neumarkt: Zwei Beamte versuchen einen Mann (29) zu fixieren. Obenrum ist er nackt, untenrum ist die Hose runtergezogen. Was war da los?

Wolfgang Weber packt an – und im Viertel wird es wieder ein Stückchen sauberer.
Wolfagng Weber räumt auf
Der Wembley-Held, der sein Veedel sauber hält

Der einst knallharte Verteidiger legt sich heute nicht gemütlich auf die Couch oder philosophiert im TV über Fußball. Mindestens einmal pro Woche zieht der 71-Jährige, ausgestattet mit Harke und Eimer, durch Köln-Porz, räumt auf.

Die Polizei sucht u.a. mit diesem Phantombilder nach dem Messerstecher vom 15. Juli.
Kölner Altstadt
Polizei sucht Messerstecher mit Phantombild

Am 15. Juli ist es in der Kölner Altstadt zu einer Messerstecherei gekommen. Dabei wurde ein Mann lebensgefährlich verletzt. Der flüchtige Täter wird nun mit Phantombildern gesucht.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Köln-Galerien
Veedel und Regionen
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland
Aktuelle Videos
Zur mobilen Ansicht wechseln