Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Rohrbombe: Polizei sucht Zeugen

Von
Ein Polizist verteilt die Handzettel.
Ein Polizist verteilt die Handzettel.
 Foto: O. Meyer
Köln –  

Seit einer Woche jagt die Ermittlungskommission „Kohle“ den irren Rohrbombenleger, der die Taxi-Zentrale in die Luft jagen wollte. Doch bislang gibt es keine heiße Spur.

Auch die Ermittler scheinen zu glauben, dass der Täter aus den eigenen Reihen der Taxi-Fahrer kommen könnte, wie es EXPRESS berichtet hatte. Denn am Mittwoch verteilten Polizisten Hunderte Handzettel gezielt an alle Taxi-Fahrer vor dem Hauptbahnhof, am Breslauer Platz und am Flughafen. Die Beamten fragen, wer Hinweise zu dem versuchten Anschlag in der Nacht zum vergangenen Donnerstag am Bonner Wall geben kann.

Inzwischen wurde die selbst gebastelte Rohrbombe (12 mal 4 Zentimeter) untersucht. Sie war gefüllt mit Schwarzpulver und Nägeln und hätte detonieren können. Weil aber die Hitze der Grillbriketts nicht ausreichte, in die der Täter den Sprengsatz gelegt hatte, detonierte er zum Glück nicht.

Taxi-Fahrer Fikret Öner (42): „Das alles ist sehr beunruhigend. Bei uns gibt es kaum ein anderes Thema. Wir wären froh, wenn die Polizei die Tat klärt.“

Hinweise: 02 21/2 29-0.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Die Bombenentschärfer: Wolfgang Wolf (62, l.) und Dirk Putzer (48)
Um 15.53 Uhr war es geschafft!
Diese beiden Helden entschärften die Kölner Mega-Bombe

Um 15.53 Uhr wurde die 1000-Kilo-Bombe in Köln erfolgreich entschärft. Bombenentschärfer Wolfgang Wolf äußert sich zu seinem Einsatz an der Mega-Bombe.

Herbert Grönemeyer.
Hotel-Hit
Köln verleiht Herbert Grönemeyer Flügel

Herbert Grönemeyer feiert seit Jahren einen Erfolg nach dem anderen, dabei spielt auch Köln eine Rolle. Uns verrät er, welchen Song er im kölschen Ambiente im Hyatt komponiert hat.

Die Schwangere Frau klagte nach dem Unfall über Schmerzen. Sie wurde in eine Klinik eingeliefert. (Symbolbild)
Zeugen gesucht!
Düren: Schwangere bei Verkehrsunfall verletzt

Im Berufsverkehr in Düren ist es zu einem Auffahrunfall gekommen. Wie sich herausstellte, war eine der Fahrerinnen schwanger. Sie wurde bei dem Unfall verletzt.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Kölner Verkehrs-Betriebe
Köln-Galerien
Veedel und Regionen
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland
Um Taschenstahl vorzubeugen, sollten die andere darauf aufmerksam machen, wenn Sie sehen, dass sich Dritte dafür interessieren.

Mit diesen Tipps können Sie Taschendiebstahl vorbeugen.

Ausbildung und Beruf
Aktuelle Videos