Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

RheinEnergieStadion: „Unheilig“-Graf verzaubert 35.000 Fans

Schrei, wenn Du unheilig bist: Der Graf in Aktion.
Schrei, wenn Du unheilig bist: Der Graf in Aktion.
Foto: Udo Gottschalk
Köln –  

Er musste sich vor Staunen immer wieder die Hand vor den Mund halten. Vor über 35.000 Menschen hat der Graf noch nie ein eigenes Konzert gegeben.

Am Samstagabend aber füllten „Unheilig“ das RheinEnergieStadion, zeichneten dabei auch noch für eine Live-DVD auf – und boten ein besonderes Konzert!

Warum? Der Graf gab seinen Gästen das Gefühl, zuhause zu sein. Alle Video-Einspieler wurden an Kölner Sehenswürdigkeiten gedreht. Über zwei Stunden gab die Band ihre Hits wie „Geboren um zu leben“ zum Besten. Highlights waren die beiden Stephanus-Chöre, die bei einzelnen Songs mit auf die Bühne dürften. „Wie Wir Waren“ sang der Graf im Duett mit Vor-Act Andreas Bourani.

Das Publikum hätte bunter nicht sein können. Egal ob Hard-Rocker oder Schlipsträger - niemanden hielt es auf den Sitzen, als der Graf Köln in einem Video-Intro begrüßte. Zudem hatten Kinder und ihre Eltern sowie Senioren freien Eintritt. So waren über 1.000 Kinder im Publikum – und acht von ihnen durften sogar zum Trommeln mit auf die Bühne...

Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Pizza Hut-Mitarbeiter Marco H. geriet in Streit mit einem Kunden und wurde an seinem Arbeitsplatz im Kölner Hauptbahnhof ermordet.
Bei Pizza Hut niedergestochen
Trauer um Todes-Opfer im Hauptbahnhof: Marco (27) war Papa und BMW-Fan

Der Kölner Hauptbahnhof ist zum Ort der Trauer geworden. Mittendrin auch ein kleines Mädchen. Sarah (10) hat ein Bild für ihren Patenonkel Marco (27) gemalt.

Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki hat die Sat.1-Hochzeitsshow scharf kritisiert.
„Hochzeit auf den ersten Blick“
Kardinal Woelki über Sat.1-Heiratsshow: „Geschmacklos“ und „abstoßend“

Die Kuppel-Show „Hochzeit auf den ersten Blick“ hat schon vor der ersten Ausgabe viel Kritik auf sich gezogen. Jetzt legt mit Kardinal Woelki einer der höchsten kirchlichen Würdenträger in Deutschland nach.

Die Razzia im Flüchtlingsheim an der Herkulesstraße: Hier wird ein Verdächtiger abgeführt. Bei ihm wurde ein Tütchen mit Marihuana gefunden.
Folgen nach Razzia
Fingerabdruck-Kontrolle in Flüchtlingsheim

Die Razzia im Flüchtlingsheim an der Herkulesstraße hat Folgen auf Seiten der Stadt. Es solle in elektronisches Zugangssystem installiert werden. Dieses funktioniert per Fingerabdruck.

Anzeigen




Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Kölner Verkehrs-Betriebe
Köln-Galerien
Veedel und Regionen
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland
Ausbildung und Beruf
News aus Köln
Alle Videos