Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Rekordmarke: Tourismus bringt fünf Milliarden Euro

In Köln warten 30 000 Betten auf Touristen.
In Köln warten 30 000 Betten auf Touristen.
 Foto: dpa-tmn
Köln –  

Der Tourismus mausert sich für Köln immer mehr zu einem bedeutenden Wirtschaftsfaktor.

Köln-Tourismus-Chef Josef Sommer ist zuversichtlich, dass in diesem Jahr erstmals die Rekordmarke von fünf Millionen Übernachtungen geknackt wird.

Davon profitieren nicht nur die Hotels, die bald 30 000 Betten parat halten.

Laut einer neuen Studie des Wissenschaftlichen Instituts für Fremdenverkehr (Uni München) bleiben durch den Tourismus knapp fünf Milliarden Euro im Jahr in der Stadt hängen.

Besonders der Einzelhandel profitiert mit einem Anteil von 50 Prozent am Umsatz davon, dass Köln als Ziel von Städtereisen immer beliebter wird. Dem Fiskus bringt dies durch Mehrwert- und Einkommenssteuer 537 Millionen, dem Stadtsäckel etwa 170 Millionen Euro.

Die Experten errechneten im Auftrag von der IHK und Köln-Tourismus, dass inzwischen 87 800 Jobs in Köln direkt am Tourismus hängen – das wären mehr als in der Auto-Industrie.

Jeder Hotelgast lässt am Tag etwa 200 Euro in Köln. Tagesbesucher und jene, die privat übernachten („Couch-Surfing“), geben 41,50 Euro aus. Letztere sind in der Münchner Studie noch nicht erfasst.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Da oben will ich hin! Jupp zeigt auf den 157,31 Meter hohen Südturm. Am Gürtel seine Flasche mit dem für ihn lebenswichtigen Sauerstoff.
Einmal noch vom Dom auf Kölle schauen
Der letzte Wille des todkranken Jupp (62)

Josef „Jupp“ Brandl ist schwer krank. Der 62-Jährige leidet seit elf Jahren an der Lungenkrankgeut COPD. Sein letzter Wunsch: Einmal noch vom Dom auf Köln schauen.

Bei DSDS durchgefallen
Willi Herren und Kazim: „Is' mir egal“ wird zum Mallorca-Party-Hit

Fans von „Deutschland sucht den Superstar 2015“ kennen Kazim Akboga (32) vielleicht – jetzt singt er zusammen mit Willi Herren auf Mallorca.

Zwei 18-jährige Männer aus den Niederlanden wurden wegen Verbreitung falscher 50er festgenommen.
Sie verbreiteten falsche 50 Euro-Scheine
Zwei Männer wegen Falschgeld festgenommen

Zwei 18-jährige Männer aus den Niederlanden wurden in Köln festgenommen, weil sie falsche 50 Euro-Scheine in den Umlauf brachten.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Kölner Verkehrs-Betriebe
Köln-Galerien
Veedel und Regionen
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland
Um Taschenstahl vorzubeugen, sollten die andere darauf aufmerksam machen, wenn Sie sehen, dass sich Dritte dafür interessieren.

Mit diesen Tipps können Sie Taschendiebstahl vorbeugen.

Ausbildung und Beruf
Aktuelle Videos