Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

Prozess am 15. April: Nach Angriff: Attentäter will mit Henriette Reker sprechen

Reker Attentat

Die Kölner Bürgermeisterin Henriette Reker wurde am 17.10.2015 auf dem Wochenmarkt in Braunsfeld angegriffen.

Foto:

dpa

Köln -

Am 15. April startet vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf der mit Spannung erwartete Prozess gegen Reker-Attentäter Frank S. (44). Versuchten Mord wirft die Bundesanwaltschaft dem Mann vor, der der Kölner Oberbürgermeisterin ein Messer in den Hals rammte, sie fast tötete.

Sieben Tage sind bisher angesetzt, der Prozess wird unter großen Sicherheitsvorkehrungen vor dem Staatsschutzsenat stattfinden, unter dem Vorsitz von Richterin Barbara Havliza (Aktenzeichen: 6 StS 1/16).

frank s

Am 15. April startet der Prozess gegen den Reker-Attentäter Frank S.

Die Anklage spricht von Heimtücke und niederen Beweggründen. Am 17. Oktober, einen Tag vor der OB-Wahl, hatte Frank. S. die Kandidatin Reker auf einem Wochenmarkt in Braunsfeld angegriffen.

Als Motiv gab er an, er habe ein Zeichen gegen die Flüchtlingspolitik setzen wollen. Reker war zu dem Zeitpunkt Sozialdezernentin der Stadt Köln.

Auf der nächsten Seite: Das sagt der Verteidiger des Attentäters

nächste Seite Seite 1 von 2