Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
Express.de | Polizei-BMW rammt Radlerin: Zeuge: „Die rasten mit 100 Sachen über den Gehweg“
08. November 2014
http://www.express.de/463486
©

Polizei-BMW rammt Radlerin: Zeuge: „Die rasten mit 100 Sachen über den Gehweg“

Lauras Rad liegt im Gras, der Wagen der Zivilfahnder steht mit zerstörter Windschutzscheibe auf der Riehler Straße. Die Beamten hatten offenbar nur das Blaulicht angeschaltet.

Lauras Rad liegt im Gras, der Wagen der Zivilfahnder steht mit zerstörter Windschutzscheibe auf der Riehler Straße. Die Beamten hatten offenbar nur das Blaulicht angeschaltet.

Foto:

Michels

Köln -

Horror-Unfall auf der Riehler Straße: Eine zivile Polizeistreife rammt eine Radlerin (21). Es ist bereits der 395. Kölner Polizei-Unfall dieses Jahr. Jetzt melden sich Zeugen.

Hugo S. (35) steht gegen 17.25 Uhr im Stau auf der Inneren Kanalstraße. Plötzlich rast ein BMW rechts neben ihm vorbei – mitten auf dem Gehweg. „Der hatte gut 100 Sachen drauf.“ Es ist der Unfall-Wagen der Zivilfahnder. Kurz darauf rammt der BMW die Radlerin Laura (21, Name geändert). Die liegt immer noch schwer verletzt in der Klinik.

Der Zeuge will anonym bleiben. Aber er sagt: „Mir war völlig klar, so wie die fahren, da passiert gleich was.“ Er sollte recht behalten: Nur wenige Minuten später will Laura mit ihren Rad über die grüne Fußgängerampel an der Riehler Straße und wird von dem BMW erfasst. Die junge Frau wird über die Kühlerhaube geschleudert, kracht in die Windschutzscheibe.

Polizeiauto erfasst Radfahrerin
Köln, 07.11.14: Am Donnerstagabend wurde eine 21 Jahre alte Radfahrerin von einem Polizeiauto erfasst. Die Frau stürzte zu Boden und erlitt schwere Verletzungen.

Dass Polizeiautos über Gehwege brettern und rote Ampeln überfahren, kommentiert die Behörde so: „Das zählt zur Sondernutzung. Beamte mit Blaulicht und Martinshorn dürfen gegen Verkehrsregeln verstoßen. Es handelt sich aber in jedem Fall um eine Ermessensfrage“, sagt ein Sprecher. Gegen die beiden Zivilfahnder (45, 49) wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Freitagmittag filmten Beamte die Fußgängerampel, um die Einstellungen zu überprüfen und die Frage zu klären: Wie lange war Grünlicht, wie schnell der BMW?