Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Opfer schwer verletzt: 33-Jähriger greift zwei Männer mit Machete an

Mit einer Machete ging ein Mann auf zwei Opfer los.
Mit einer Machete ging ein Mann auf zwei Opfer los.
 Foto: Polizei (Symbolfoto)
Rhein-Erft-Kreis –  

Macheten-Angriff im Rhein-Erft-Kreis: Ein 33-Jähriger ging am Donnerstagabend auf zwei Menschen los, ein Mann wurde schwer verletzt.

Die Polizei traf gegen 22 Uhr an der Straße Alter Sportplatz ein, traf dort auf den Randalierer. Der Mann hatte zuvor zwei Personen angegriffen: Nach ersten Ermittlungen war er in einer Wohnung auf einen 60-Jährigen losgegangen, hatte ihn mit einer Machete verletzt. Ein 34-Jähriger ging dazwischen, drängte den Angreifer auf die Straße – dabei wurde auch er leicht verletzt.

Der 60-Jährige wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Täter konnte festgenommen werden, die Polizei ließ Blutproben (auf Drogen und Alkohol) entnehmen. Es stellte sich heraus, dass der Mann drogenabhängig ist, er wurde am Freitag wegen gefährlicher Körperverletzung dem Haftrichter vorgeführt.

Der Angreifer ist für die Polizei kein Unbekannter: Gegen ihn laufen unter anderem Ermittlungsverfahren wegen Diebstählen, Drogen- und Raubdelikten.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
OB-Kandidat Jochen Ott an der Rheinufertreppe. Sie ist fertig und soll im Sommer eröffnen.
Kölns SPD-Chef Jochen Ott empört
Rheinboulevard: Weniger Geld für Reinigung

Jochen Ott hatte zum Rheinboulevard eingeladen – als Kandidat für das Amt des Oberbürgermeisters. Als solcher kritisierte er, dass bei der Rheinufertreppe seit Tagen nur über die Kosten für die Reinigung diskutiert werde.

Den EXPRESS-Mitarbeiterinnen Tanja Brockmann und Rebecca Sering stinkt es gewaltig.
Altstadt, Niehl, Porz, Mülheim
Warum stinkt Köln plötzlich so?

EXPRESS ging dem Stinkegeheimnis auf die Spur – und fragte Otto Schaaf. Der muss es wissen, er ist Chef der Stadtentwässerungsbetriebe und damit zuständig für Kanäle und Gullis.

Die Polizei muss immer wieder Vandalismus nachgehen.
Neusser Straße/Gürtel
Vandalismus legt Aufzüge an KVB-Haltestelle lahm

Erneut haben Unbekannte an einer KVB-Haltestelle randaliert: Die Aufzüge an der Haltestelle Neusser Straße/Gürtel sind so stark beschädigt worden, dass sie stillgelegt werden mussten.

Anzeige

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche:

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Kölner Verkehrs-Betriebe
Köln-Galerien
Veedel und Regionen
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland
Um Taschenstahl vorzubeugen, sollten die andere darauf aufmerksam machen, wenn Sie sehen, dass sich Dritte dafür interessieren.

Mit diesen Tipps können Sie Taschendiebstahl vorbeugen.

Ausbildung und Beruf
Aktuelle Videos