Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

Neustart mit Onassis-Mosaik: Kölner Offenbachplatz: Im November soll das Prachtstück fertig sein!

Hammerschlag zum Baubeginn: Klaus Harzendorf (2.v.r.), Gerd Conrads (Kulturdezernat, r.), Andreas Hupke und Markus Loh (l.) von der Firma WES LandschaftsArchitektur.

Hammerschlag zum Baubeginn: Klaus Harzendorf (2.v.r.), Gerd Conrads (Kulturdezernat, r.), Andreas Hupke und Markus Loh (l.) von der Firma WES LandschaftsArchitektur.

Foto:

Udo Gottschalk

Köln -

Wenn man heute an der Baustelle vorbeifährt, kann man kaum glauben, was Klaus Harzendorf als Chef des Amtes für Straßen und Verkehrstechnik erklärt: „Im November wird der Offenbachplatz fertig sein!“

Der Prachtplatz vor dem Opernhaus, das gerade saniert wird, soll – komme, was wolle – zur Wiedereröffnung am 7. November fertig sein.

Zeitdruck bei Opernsanierung
Köln, 02.07.15: Im Opernquartier in der Kölner Innenstadt gehen nicht nur die Sanierungsarbeiten am Operngebäude und am Schauspielhaus voran, sondern auch die umliegenden Plätze und Straßen werden derzeit grundlegend erneuert. Die Eröffnung ist Anfang November geplant. Ein ehrgeiziges Ziel, denn die Zeit wird langsam knapp. Und auch die Kosten könnten noch einmal steigen.

Auch der „kleine“ Offenbachplatz vor dem Schauspielhaus wird denkmalgerecht wiederhergestellt. „Und zwar so, wie beide von dem Kölner Künstler Jürgen Hans Grümmer in den Jahren 1966 und 1967 gestaltet wurden“, sagt Harzendorf. „Diese besondere Gestaltung der Plätze durch Rechteckfelder mit verschiedenfarbigen geometrischen Einteilungen bleibt erhalten.“ Ein Revival erlebt hier auch der Waschbeton. Außerdem wird die Beleuchtung neu gestaltet.

„Bis zur Eröffnung ebenfalls fertiggestellt wird der komplett restaurierte Brunnen aus dem Jahr 1966“, freut sich Bezirksbürgermeister Andreas Hupke (65, Grüne).

Die Restauratoren Anna und Klaus-Peter Dyrhoff rekonstruieren den Brunnen und ersetzen fehlende Mosaiksteine – unter anderem mit Steinen, die aus dem Pool der Yacht „Christina“ des griechischen Reeders Aristoteles Onassis stammen. Die Dyrhoffs bessern Fugen und Abdichtungen aus und installieren zwölf neue Unterwasserstrahler und 24 Wasserdüsen.

Gesamtkosten für die Wiederherstellung der Plätze: 2,67 Millionen Euro. Kosten für die Brunnensanierung: 180 000 €.

Unsere Top-Nachrichten – jetzt über WhatsApp

Was? Wann? Wie? Mehr Infos erhalten Sie hier!

Gleich ausprobieren: