Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Neues Brücken-Chaos: Diese Einschränkungen gelten jetzt

Durch die marode Brücke ist wieder einmal Chaos vorprogrammiert!
Durch die marode Brücke ist wieder einmal Chaos vorprogrammiert!
Foto: dpa
Leverkusen –  

Schon wieder eine Schrott-Brücke, schon wieder ist Chaos vorprogrammiert!

Auf den Autobahnen rund um Leverkusen droht wegen Brückenschäden ein weiteres Nadelöhr: Wie das NRW-Verkehrsministerium am Montag sagte, soll nun am Autobahnkreuz Leverkusen der Verkehr auf der viel befahrenen A3 eingeschränkt werden.

Ab sofort werden dort die Fahrstreifen verengt, es gilt Tempo 60, Lkw dürfen nicht überholen und müssen einen vorgegebenen Abstand einhalten!

Die Autobahn, die Köln und Düsseldorf verbindet, überquert an dem Kreuz die A1, die von Köln Richtung Wuppertal führt. In Folge einer Nachrechnung der Belastungsgrenzen müssten dort Brücken „dringend verstärkt werden“, hieß es.

Verkehrsminister Michael Groschek wiederholte nun seine Forderung an den Bund, kurzfristig ein Sofortprogramm für die Ertüchtigung der Autobahnbrücken aufzulegen. „Wir brauchen allein für die 375 kritischen Brücken, die wir jetzt im Nachrechenprogramm haben, innerhalb der nächsten 10 Jahre in NRW rund 3,5 Milliarden Euro“, sagte Groschek. „Wir wollen zusammen mit dem Bund nach dem Motto ‚Wir reparieren Deutschland’ unsere Infrastruktur wieder fit machen. Dafür müssen wir die Planung, die Verstärkung, teilweise den Ersatzbau der Autobahnbrücken sofort an vielen Stellen anpacken. Sonst wird die europäischen Verkehrsdrehscheibe bald ausgebremst.“

Bei Leverkusen ist bereits der Verkehr auf der maroden Rheinbrücke der A1 eingeschränkt. Lastwagen dürfen zurzeit aus Sicherheitsgründen nicht über sie fahren, die Trucker halten sich aber zumeist nicht dran.

Mehr dazu
Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Das Zierbecken im Rosengarten des Vorgebirgsparks. Unbekannte haben dort Hunderte kleine Koi-Karpfen ausgesetzt. Die Tiere sind dem Tode geweiht.
Tierquälerei in Köln
200 kleine Koi-Karpfen in Tümpel ausgesetzt

Unbekannte haben rund 200 kleine Koi-Karpfen in einem Zierbecken im Vorgebirgspark ausgesetzt. Nun schwimmen sie in Schwärmen durch die trübe Brühe.

Hier riecht die Luft stellenweise richtig übel. Wie Helga Rokohl leiden viele Bewohner des Wohnparks Rodenkirchen (im Hintergrund) über heftigen Kanalgeruch.
Hier liegt was in der Luft
Geruchs-Atlas: So riecht die Stadt

Jede Ecke in Köln ist anders. Und jede Ecke riecht auch anders. Wir haben im Geruchs-Atlas aufgelistet, welches Veedel den richtigen Riecher hat.

Briefe verschwinden, Pakete kommen nie an - treiben Post-Diebe ihr Unwesen in Köln Niehl?
Diskussion auf Kölle Live
Klauen dreiste Diebe die Kölner Post?

In unserem Portal Kölle Live spricht die Stadt! Nutzer berichten von echt kuriosen Erlebnissen, kölschen Fundstücken oder fiesen Ärgernissen aus dem Veedel. Gleich mitreden!

Toyota Auris Hybrid Touring Sports

Sparsamkeit zahlt sich aus: Der Toyota Auris Touring Sports Hybrid gewinnt „Internet Auto Award“.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
KVB
Köln-Galerien
Unser Veedel
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland
Ausbildung und Beruf
News aus Köln
Alle Videos