Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Nach 15 Jahren: Straferlass für Heroinschmuggler

Von
Andrej J. (45) im Gericht
Andrej J. (45) im Gericht
Foto: Pusch
Köln/Wesseling –  

Fünfzehn Jahre lebte Andrej J. (43, Name geändert) ein unbescholtenes Leben. Er gründete eine Familie, hatte einen normalen Job.

Dass er im Jahr 1998 an einem groß angelegten Heroin-Schmuggel von Ungarn nach England (92 Kilo) beteiligt war, hatte er längst verdrängt. Bis ihm vor kurzem ein Brief der Kölner Staatsanwaltschaft ins Haus flatterte. Eine Anklage wegen Drogenhandels – weil ihn ein Komplize nach der langen Zeit verpfiffen hatte.

J. war damals schon im Visier der Ermittler, wurde nach ein paar Monaten U-Haft aber wieder freigelassen. Das kam ihm am Donnerstag beim Prozess zugute. Er erhielt zwar zweieinhalb Jahre Haft. Die bereits abgesessenen Monate wurden aber angerechnet.

Und der Rest wegen der langen Verfahrensdauer einfach erlassen. So verließ der Schmuggler das Gericht als freier Mann. So erging es auch einem Komplizen (39). Der erhielt vor sechs Wochen ebenfalls Straferlass.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Die Polizei musste am Mittwoch in eine Bank-Filiale nach Köln-Mülheim ausrücken.
Masche ging schief
EC-Betrüger beißt Bank-Angestellten ins Krankenhaus

Wie dreist kann man sein? Erst versuchte ein Mann mit einer EC-Karte Geld abzuheben, die augenscheinlich nicht ihm gehört - Als der Betrug aufflog, biss er dem Bankangestellten zwei Mal in die Hand.

Vor vier Jahren grinste der spätere Banden-Chef noch  auf der Anklagebank. Kurz nach dieser Aufnahme wurde er wegen des Einbruchs bei Oliver Pocher verurteilt.
Juwelier-Raub in Chorweiler
Maulwurf-Boss stieg schon bei Oliver Pocher ein

Er ist der Kopf der Maulwurf-Gangster– der Georgier Irakli K. (29). Bereits vor sechs Jahren wurde der Kriminelle einmal von der Polizei gefasst.

Der schwerverletzte Radfahrer wurde in ein Krankenhaus gebracht.
Kollision in Junkersdorf
Fahrradfahrer (62) in Lebensgefahr!

Am Mittwoch kam es in Junkersdorf zu einer schwerwiegenden Kollision zwischen zwei Radfahrern (62 & 35). Dabei stürzte der ältere von beiden so schwer, dass er sich lebensgefährliche Verletzungen zuzog.

Anzeigen




Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Kölner Verkehrs-Betriebe
Köln-Galerien
Veedel und Regionen
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland
Ausbildung und Beruf
News aus Köln
Alle Videos