Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

Maggi-Geruch: Neusser Chemie-Firma bekennt sich zum Vorfall

Der Neusser Chemiekonzern hat zur Zeit Besuch von der Kriminalpolizei.

Der Neusser Chemiekonzern hat zur Zeit Besuch von der Kriminalpolizei.

Foto:

Meyer

Köln -

Ganz Kölle miefte nach Maggi! Seit dem frühen Dienstagmorgen hielt ein beißender Geruch die Stadt und das halbe Rheinland in Atem. Unzählige Anrufe gingen bei der Kölner Feuerwehr ein.

• Was steckt dahinter?

Die Ursache für den Maggi-Gestank ist also gefunden. Doch was ist Sotolon und warum mieft es nach Maggi? Hier gibt's die Infos.

• Firma bekennt sich zum Vorfall

Am frühen Abend bestätigt die Neusser Chemie-Fabrik Silesia doch noch, dass der Maggi-Geruch aus ihrem Schornstein aufgestiegen ist. „Im Rahmen eines Destillationsprozesses ist es zum Austritt einer kleinen Menge des Aromastoffs Sotolon gekommen“, heißt es in einem Schreiben des Konzern.

Durch Kontakt des Stoffes mit einer heißen Oberfläche kam es zu einer Verdampfung. Diese löste eine Löschanlage aus, so konnte ein Brand verhindert werden.

Der ausgetretene Aromastoff wurde durch Wind aus nördlicher Richtung in den angrenzenden Süden geweht - und hatte einen Großeinsatz der Feuerwehr-Einsatzstellen ausgelöst.

• Kripo auf dem Gelände der Chemiefirma

Noch bestreitet der Neusser-Chemiekonzern, dass es auf seinem Grundstück ein Feuer gegeben hat. Mittlerweile sind Beamte der Neusser Kriminalpolizei auf dem Gelände eingetroffen. In Kürze soll es eine offizielle Presseerklärung des Unternehmens geben.

„Hier hat es gestern Abend bereits verdächtig stark nach Liebstöckel gerochen“, verriet ein Anwohner Hans-Günter Matula (69) gegenüber EXPRESS.

• Es ist Sotolon! Der Liebstöckelgeruch stammt aus einer Neusser Firma, dort hatte es in der Nacht ein Feuer gegeben

Bei dem mysteriösen Gestank handelt es sich um Sotolon! Der Geruchsstoff ist auch in Liebstöckel enthalten und erinnert stark an das typische Maggi-Aroma .

Wo kommt er her? Die Kölner Feuerwehr hat offenbar endlich die Lösung: In der Nacht soll in einem Chemiebetrieb in Neuss an der Grenze zu Dormagen ein Feuer ausgebrochen sein. Durch das Feuer trat genau dieser Stoff durch einen Schornstein aus. Der Chemiebetrieb stellt Aromen für die Lebensmittelindustrie her. Zur Zeit des Feuers, um 3:15 Uhr, herrschte Nordwind, so dass der Stoff genau auf Richtung Köln zugeweht wurde. Heute Morgen drehte der Wind, wodurch der Gestank über das gesamte Stadtgebiet verteilt wurde.

Warum konnte die Ursache nicht eher geklärt werden? Die Kölner Feuerwehr teilte in einem offiziellen Schreiben mit, dass das Feuer durch eine Löschanlage des Betriebs schnell gelöscht wurde. Die Neusser Feuerwehr wurde gar nicht erst alarmiert und wusste deshalb auch nichts von diesem Brand.

Hinweise aus der Bevölkerung brachten die Ermittler zu der heißen Spur nach Neuss.

Seltsam allerdings: Die betreffende Firma kann bisher nicht bestätigen, das es dort überhaupt ein Feuer gegeben hat.

• Sieben Proben ohne Ergebnis

Mittlerweile sind die ersten Testergebnisse aus dem Testlabor da: Sieben von 15 Proben ergaben keinen Hinweis auf Fremdstoffe. Oberbrandrat Dr. Volker Ruster versucht die Bevölkerung zu beruhigen. Der Chemie-Experte geht davon aus, dass der Stoff nicht gesundheitsgefährdend ist.

• Geruch zieht Richtung Nordost

Die Feuerwehr verlagert ihren Einsatz schwerpunktmäßig von Südwest nach Nordost, weil sich der Geruchskorridor in diese Richtung verlagert. Das lässt sich anhand der eingehenden Anrufe zurückverfolgen.

• Spott im Netz

Während sich tausende Kölner diese Fragen stellen, toben sich andere im Netz aus: Die „Maggikalypse“ ist bei Twitter und Co. ein riesiges Thema! Am frühen Morgen verbreitete sich der mysteriöse Geruch in der Stadt, kurz darauf war der Name fürs Phänomen geboren: Unter dem Hashtag „Maggikalypse“ laufen bei Twitter fast minütlich neue Kommentare ein. Neben Ortsangaben und besorgten Fragen gibt's hier vor allem Witze. Hier gibt's die Infos ›

• Die Untersuchungen

Steckt ein Gasaustritt dahinter? Und woher kommt der merkwürdige Geruch eigentlich? Das ist noch völlig unklar. Seit etwa 7.30 Uhr sind Messfahrzeuge im ganzen Stadtgebiet unterwegs. Die Einsatzkräfte eilten zuerst zum Niehler Ei / Industriestraße. Hier wurde der erste Maggi-Geruch gemeldet. Es wurden Duftproben in kleine Röhrchen verpackt.

Auch in den anderen fünf Messbezirken der Stadt werden aktuell Proben genommen. Die Ergebnisse werden später im Labor der Feuerwache an der Scheibenstraße analysiert. Auch ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz. Bisher allerdings ohne Erfolg. Auch telefonische Anfragen bei sämtlichen Chemiekonzernen und Abwasserwerken der Umgebung blieben erfolglos.

• Einsatz im Rechtsrheinischen ausgeweitet

Die Zahl der eingegangenen Notrufe ist im Laufe des Vormittags auf rund 120 Anrufe angestiegen. Die Einsatzkräfte weiten ihren Einsatz im rechtsrheinischen Bereich aus. Da der Geruch hier verstärkt gemeldet wird. Auch die Feuerwehr Bergisch Gladbach ist mit einem Einsatzwagen unterwegs.

• Feuerwehr Düsseldorf bestätigt: Geruch breitet sich über Rheinland aus

EXPRESS-Leser aus Leverkusen, Dormagen und Neuss berichten ebenfalls von einem Gestank, der nach Maggi riecht. Sogar aus Düsseldorf-Wersten gehen erste Geruchsmeldungen ein. Düsseldorfs Feuerwehrsprecher Heinz Engels bestätigt:„Einen leicht würzigen Geruch können auch wir wahrnehmen. Bisher sind bei uns aber keine Notrufe oder ähnliches eingegangen.“

• Mann im Krankenhaus

Ein Mitarbeiter des Bürgeramts Nippes klagte über starke Übelkeit. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus.

• Callcenter eingerichtet

Bisher gibt es keine Hinweise darauf, dass der Gestank gesundheitsschädlich ist. Deshalb bittet die Kölner Feuerwehr die Bürger den Gestank nur noch über Notruf zu melden, wenn er extrem stark bei Ihnen auftritt. Für weitere Informationen können sich die Bürger an das Callcenter der Stadt Köln wenden. Die Rufnummer lautet: 0221/221-0.

• Maggi-Karte

Wo stinkt's überall? Kölner haben eine Karte bei Google Maps eingerichtet, in der alle Stinke-Orte verzeichnet werden. Das ganze Stadtgebiet ist voll mit den Markierungspunkten...


Köln in den S Bahnen der Linie 12 und 13 auf einer größeren Karte anzeigen

Bei Twitter wird heiß über die „Maggikalypse“ diskutiert. Hier gibt's immer die aktuellsten Beiträge!