Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Mutter und Freund in Haft: In diesem Trolley wurde Lea Sophies Leiche transportiert

Die Polizei fragt: Wer hat ein Pärchen oder eine Einzelperson mit diesem auffälligen Trolley in der Nähe des Fühlinger Sees oder im Bereich Chorweiler gesehen?
Die Polizei fragt: Wer hat ein Pärchen oder eine Einzelperson mit diesem auffälligen Trolley in der Nähe des Fühlinger Sees oder im Bereich Chorweiler gesehen?
Foto: Polizei
Köln –  

Der Tod der kleinen Lea Sophie (†2) schockt das Rheinland. Nach der Obduktion steht fest: Lea Sophie wurde umgebracht. Sie war bereits seit mehreren Stunden tot, als sie am Fühlinger See entdeckt wurde.

Die Mutter (20) und ihr 23-jähriger Freund sitzen seit 18:20 Uhr in U-Haft. Gegen das Paar besteht der dringende Tatverdacht der gemeinschaftlichen Tötung.

Um den Tod des kleinen Mädchens lückenlos aufzuklären, bittet die Polizei um die Mithilfe der Bevölkerung. Nach derzeitigem Stand wurde die Leiche von Lea Sophie mit einem Einkaufstrolley zum Fundort transportiert.

Trauer um die kleine Lea Sophie: Das zweijährige Mädchen wurde Freitagabend tot aufgefunden.
Trauer um die kleine Lea Sophie: Das zweijährige Mädchen wurde Freitagabend tot aufgefunden.
Foto: dpa

Daher fragt die Polizei:

Wer hat im Zeitraum von Donnerstagmorgen (20. Dezember) bis Freitagmittag (21. Dezember) im Bereich Köln - Chorweiler oder im Umfeld des Fühlinger Sees eine Einzelperson oder ein Pärchen mit einem auffälligen Trolley gesehen?

Der Einkaufswagen ist orange. Er ist im unteren Bereich und innen mit roten, gelben, grünen und weißen Streifen verziert.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 11 der Polizei Köln unter 0221/229-0 oder per Email unter info@polizei-koeln.de entgegen.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Brian May spielte, als wäre die letzte Tour erst neulich gewesen.
Queen in der Arena und alle singen mit
Brian May ruft von der Bühne „Kölle, alaaf“

May begeisterte das Publikum, als er erzählte, ein Freund habe ihm gesagt, er solle rufen „Kölle, alaaf!“. Und am Ende sangen die 15.500 Zuschauer dem jungen Frontsänger Adam Lambert ein lautes „Happy Birthday“.

Auf einer Trage wird der Verletzte weggebracht.
Drama am Ebertplatz
Arbeiter stürzt rückwärts in Schacht – von Höhenrettern befreit

Schwerer Unfall am Ebertplatz: Ein Arbeiter (47) stürzte am Donnerstagmorgen in einen metertiefen Schacht und blieb schwer verletzt liegen.

Der „Charlie Hebdo“-Wagen wird nicht im Kölner Rosenmontagszug mitfahren.
„Alle sollen fröhlichen Karneval erleben“
Darum zogen die Kölner die Notbremse

Nach der Entscheidung des Festkomitees Kölner Karneval (FK) diskutiert ganz Deutschland, ob die Absage gerechtfertigt ist – oder vermeidbar gewesen wäre.

Anzeige

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche:

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Kölner Verkehrs-Betriebe
Köln-Galerien
Veedel und Regionen
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland

Lernen Sie in der KVB-Kundenzeitung neue Mobilitätskonzepte für Köln kennen.

Ausbildung und Beruf
Aktuelle Videos