Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Mega-Feuerwerk: Leinen los! Wo die Promis „Kölner Lichter“ guckten

NRW-Finanzminister Walter-Borjans (l.) und FC-Trainer Stöger mit Freundin Ulrike
NRW-Finanzminister Walter-Borjans (l.) und FC-Trainer Stöger mit Freundin Ulrike
 Foto: stefan worring
Köln –  

Ahoi! Rund 700 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur verfolgten das Lichter-Spektakel von Bord der MS Rheinenergie. Rheinenergie-Chef Dr. Dieter Steinkamp (53) freute sich besonders, dass die Gäste als Dank für die Einladung fleißig für caritative Zwecke spendeten: 35 000 Euro kamen zusammen, sein Unternehmen verdoppelte die Summe.

MDS-Geschäftsführer Philipp M. Froben, Thomas Stennes (Agentur Opera), Karl-Josef Weingarten, Andreas Baumbach, Eugen Leeren (beide Media Markt) und MDS-Anzeigenleiter Karsten Hundhausen (v. l.)
MDS-Geschäftsführer Philipp M. Froben, Thomas Stennes (Agentur Opera), Karl-Josef Weingarten, Andreas Baumbach, Eugen Leeren (beide Media Markt) und MDS-Anzeigenleiter Karsten Hundhausen (v. l.)
 Foto: Grönert

Ganz gelöst gab sich nach dem 2:2 gegen Mallorca die FC-Delegation. Trainer Peter Stöger (47) plauderte mit NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans (60). Auch Präsident Werner Spinner (64) und Sportdirektor Jörg Schmadtke (49) waren mit dabei.

Rüstigster Passagier an Bord war Alexandra Kassen (90). Die Senftöpfchen-Chefin hatte ihren Rollator mit an Bord genommen.

„Das war ein fantastisches Erlebnis. Der Einklang von Feuerwerk und Musik war großartig“, zeigte sich MDS-Geschäftsführer Philipp M. Froben beeindruckt von den Kölner Lichtern, die er zum ersten Mal erlebte. Gemeinsam mit Anzeigenleiter Karsten Hundhausen hatte er 140 Gäste der Zeitungsgruppe Köln in den Tanzbrunnen eingeladen.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Ab Ende 2015 soll die Linie 17 zwischen Sürth bzw. Rodenkirchen und Severinstraße fahren. Weiter Richtung Heumarkt geht es erst fünf Jahre nachdem am Waidmarkt die Ursache für den Einsturz des Stadtarchivs gefunden worden ist.
Politiker sind entsetzt
Kölner U-Bahn-Desaster: So geht es jetzt weiter

Mit Entsetzen reagiert die Stadt auf die Berichterstattung des EXPRESS, wonach die Nord-Süd-U-Bahn erst 2023 komplett in Betrieb gehen wird. Doch zwischen Severinstraße und Sürth geht es schon Ende 2015 los.

Das Rodenkirchenbad bleibt noch ein paar Tage länger geschlossen. (Symbolbild)
Bad bleibt weiterhin geschlossen
Rodenkirchenbad: Platten sind wegen Bauarbeiten auf Kinder gefallen

Nachdem sich Platten des Innendaches gelöst haben, als Kinder Schwimmunterricht im Wasser hatten, wurde das Bad geschlossen und muss noch ein paar Tage geprüft werden.

Auf dem Rastplatz flogen zwischen einem 19- und 53-Jährigen die Fäuste.
Polizei bemängelt fehlende Contenance
Nach Provokation auf der Autobahn: Schlägerei folgt auf dem Rastplatz

Wer wem zuerst auf der Autobahn zu nah kam, konnten die Streithähne der Polizei nicht mal richtig erklären. Fest stand nur: Auf dem Rastplatz flogen zwischen einem 19- und 53-Jährigen die Fäuste.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Kölner Verkehrs-Betriebe
Köln-Galerien
Die Erlöse aus der Versteigerung der exklusive Sonderedition ADAM by Bryan Adams im Camouflage-Look gehen an „Wir helfen“.

Damit kein Kind ohne Zuhause aufwächst: Wir versteigern zugunsten unserer Aktion „Wir helfen“ die exklusive Sonderedition ADAM by Bryan Adams im Camouflage-Look, die der kanadische Rockstar und Fotograf im Rahmen einer Kooperation mit Opel gestaltete.

Veedel und Regionen
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland

Lernen Sie in der KVB-Kundenzeitung neue Mobilitätskonzepte für Köln kennen.

Ausbildung und Beruf
Aktuelle Videos