Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Kurioses Winter-Kunstwerk: Knöllchen für „geparktes“ Schneeauto

Schneeauto statt Schneemann. Ein Schneekünstler modellierte einen vergänglichen VW Beetle in Originalgröße. Spaßeshalber hängten die Polizisten mit anerkennenden Worten eine Knolle an die Eisskulptur.
Schneeauto statt Schneemann. Ein Schneekünstler modellierte einen vergänglichen VW Beetle in Originalgröße. Spaßeshalber hängten die Polizisten mit anerkennenden Worten "eine Knolle" an die Eisskulptur.
Foto: dpa
Aachen –  

Das Winter-Chaos im Rheinland hat am Mittwoch zu einer kuriosen Knöllchen-Verteilung geführt.

In Aachen verpassten zwei Polizisten einem „Schneeauto“ eine Verwarnung. Die Beamten rätselten noch, um welche Marke es sich wohl handeln könnte, als sie merkten, dass es eine Schneeskulptur war. Ein unbekannter Künstler hatte statt eines Schneemanns einen VW Bettle in Originalgröße modelliert. Aus Spaß hängten sie ein Knöllchen an das Kunstwerk - mit anerkennenden Worten.

Das Schneeauto darf nun dort „geparkt“ bleiben bis es taut. „Der Wagen steht ordnungsgemäß und es waren keine Insassen im Fahrzeug“, sagte ein Polizeisprecher mit einem Augenzwinkern.

Die Originalgetreue Modellierung des Schnee-Beetle führte auch bei den Polizisten zu Staunen.
Die Originalgetreue Modellierung des Schnee-Beetle führte auch bei den Polizisten zu Staunen.
Foto: dpa
Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
SEK-Beamte am Gymnasium Kreuzgasse
Amok-Alarm in Gymnasium
Wegen Auto-Panne: SEK-Beamte kamen mit dem Taxi zur Kreuzgasse!

Weil das Auto zweier SEK-Beamter schlapp machte, kamen die beiden Polizisten am Montag kurzerhand mit einem Taxi zum Gymnasium Kreuzgasse.

Ein Bild von 2012: Demonstranten hatten vor Tor 3 des Kölner Ford-Werks Niehl Reifen in Brand gesteckt.
Proteste bei Ford
Streik auf "Belgisch" ist bei uns strafbar

Ford-Mitarbeiter hatten mit Böllern und brennenden Reifen gegen die Werkschließung demonstriert. Streik auf Belgisch! Bei uns allerdings strafbar ...

Die Mitarbeiter des Klinikums sollen Selfies mit dementen Patienten gemacht und diese über WhatsApp verschickt haben.
Klinikum Aachen
Selfies mit dementen Patienten: Staatsanwaltschaft prüft den Fall

Nach herabwürdigenden Selfies mit Patienten hat das Klinikum Aachen fünf Pflegekräften gekündigt. Die Staatsanwaltschaft prüft, ob ein Anfangsverdacht für eine Straftat vorliegt.

Anzeigen


Umfrage

Lohnt sich eine Lauf-App für Hobby-Jogger?

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
KVB
Köln-Galerien
Unser Veedel
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland
Ausbildung und Beruf
News aus Köln
Alle Videos