Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Krisensitzung im November: Moschee: Kuppel-Zoff

Architekt und Bauleiter Paul Böhm wurde vom Moscheeverein Ditib gefeuert.
Architekt und Bauleiter Paul Böhm wurde vom Moscheeverein Ditib gefeuert.
 Foto: Zik
Köln –  

Behält die Ehrenfelder Zentralmoschee die Betonkuppel oder ändert der Moscheeverein Ditib doch noch die Pläne?

Das treibt die Mitglieder des Moschee-Beirates um, der am 10. November zu einer Krisensitzung zusammenkommt.

Einer von ihnen ist Ex-OB Fritz Schramma: „Das Dach mit Kacheln oder ähnlichem zu versehen, wäre das Schlimmste.“ Die Ditib wirft dem geschassten Architekten Paul Böhm Baumängel vor – besonders an der Kuppel.

So müsse „der Beton saniert werden“, hieß es vage. Die Ditib wollte sich dabei nicht festlegen, ob die Betonhülle beibehalten werde oder aber eine Oberflächenverkleidung zum Einsatz komme.

Böhm hat mehrfach betont, dass er das „Urheberrecht auf die Außengestaltung der Kuppel samt Form, Farbe und Materialität“ (Rohbeton) habe. Grobe Änderungen will er nicht hinnehmen – notfalls per Baustopp.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Wolfgang Weber packt an – und im Viertel wird es wieder ein Stückchen sauberer.
Wolfang Weber räumt auf
Der Wembley-Held, der sein Veedel sauber hält

Der einst knallharte Verteidiger legt sich heute nicht gemütlich auf die Couch oder philosophiert im TV über Fußball. Mindestens einmal pro Woche zieht der 71-Jährige, ausgestattet mit Harke und Eimer, durch Köln-Porz, räumt auf.

Die Polizei sucht u.a. mit diesem Phantombilder nach dem Messerstecher vom 15. Juli.
Kölner Altstadt
Polizei sucht Messerstecher mit Phantombild

Am 15. Juli ist es in der Kölner Altstadt zu einer Messerstecherei gekommen. Dabei wurde ein Mann lebensgefährlich verletzt. Der flüchtige Täter wird nun mit Phantombildern gesucht.

Der Fahrer des BMW X5 war mit überhöhter Geschwindigkeit und alkoholisiert unterwegs.
Frontal in die Lärmschutzmauer
Raser-Drama auf A560: Beifahrer lebensgefährlich verletzt

Schlimme Szenen auf der A560 bei Hennef: Ein BMW-Fahrer ist mit überhöhter Geschwindigkeit und alkoholisiert in eine Lärmschutzwand geknallt – sein Beifahrer wurde dabei lebensgefährlich verletzt.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Köln-Galerien
Veedel und Regionen
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland
Aktuelle Videos
Zur mobilen Ansicht wechseln