Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

Kölner Karneval: Jungfrau verschenkt ihr Strumpfband

Jungfrau_verschenkt_strumpfband

Einmal pro Tag verschenkt „Ihre Lieblichkeit“ ihr Strumpfband mit dem Schriftzug „Kölner Jungfrau Johanna 2016“ an eine der vielen  jecken Wiever der Stadt.

Foto:

Daniela Decker

Köln -

Sie ist das Schönste, was der Kölner Karneval zu bieten hat: Jungfrau Johanna scherzt, lacht und bezaubert die Jecken! Doch was trägt „Ihre Lieblichkeit“ eigentlich drunter?

Johanna hat es EXPRESS verraten: „Ich trage ein ganz persönliches Strumpfband.“ Und dieses kleine Stück Textil verschenkt sie jeden Abend an eine ganz besonders jecke Person.

Ganz besonderes Stoff-Präsent

Unter anderem bekamen Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes und Ex-Prinz Marcus Gottschalk die Auszeichnung. „Die Prinzenspangen sind doch zu maskulin. Und für meine jecken Schwestern gab’s noch nie eine kleine Erinnerung an die Jungfrau“, schmunzelt Johanna. Aber: „Was sie dann zu Hause damit machen, überlasse ich ihrer Fantasie.“

Die „Katzen“ hautnah: Cat Ballou spielten ein gefühlvolles Unplugged-Konzert in der Deiters-Filiale in Frechen. Bei Songs wie „He nit weg“ oder „Et jitt kei Wood“ feierten und sangen die Fans kräftig mit – Gänsehaut-Stimmung! Nach dem Mini-Konzert gab’s Autogramme satt.

Der Karnevals-Film „Alaaf you!“ feiert am heutigen Sonntag um 20 Uhr Premiere im Kölner Cinedom. Die Filmemacher Eric Benz und Baris Aladag haben rund 500 Stunden Video-Material von Jecken gesammelt und zu einem Karnevals-Film verarbeitet.

„Wir wollen nicht den Karneval erklären, sondern das Gefühl des Fastelovends transportieren“, sagt Eric Benz. So bietet der Film unterschiedlichste, persönliche Perspektiven auf den Fasteleer – Alaaf!


Es gibt neue Nachrichten!

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?