Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
  • auf Facebook
  • auf Twitter

Kilometer 123 Kuhmist: Umleitung bei „Rund um Köln“

Viele Zuschauer jubelten den Radfahrern beim Traditionsrennen „Rund um Köln“ zu.

Viele Zuschauer jubelten den Radfahrern beim Traditionsrennen „Rund um Köln“ zu.

Foto:

Udo Gottschalk Lizenz

Köln -

Irrer Zwischenfall bei „Rund um Köln“: Bei Kilometer 123 musste die Strecke kurzfristig umgeleitet werden – wegen Kuhmist auf der Straße.

Stephan Flock, Sprecher des Rad-Events, bestätigt: „Die Straße war so verdreckt, dass die Sportler dort nicht sicher entlangfahren konnten.“

Die beiden Rennen über 124,6 Kilometer und über 67,9 Kilometer sind um 9.30 Uhr beziehungsweise um 11 Uhr in Hückeswagen gestartet. Um 11.55 Uhr starteten die Profis. Die Top-Sprinter Greipel und Ciolek gingen dabei leer aus.