Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Irrer Architekten-Plan: Gibt's bald schwimmende Kitas auf dem Rhein?

Von
Ein Kindergarten auf dem Rhein: Das ist der spektakuläre Entwurf des Kölner Architektenbüros Baubox und des Designers Claas Reinhard.
Ein Kindergarten auf dem Rhein: Das ist der spektakuläre Entwurf des Kölner Architektenbüros Baubox und des Designers Claas Reinhard.
 Foto: Architektenbüro Baubox/Designer Claas Reinhard
Köln –  

„Kind, komm’ vom Wasser weg!“ Wer kennt den Spruch einer besorgten Mutter nicht? Doch das könnte sich in Köln ändern. Und zwar durch schwimmende Kita-Schiffe auf dem Rhein.

Es ist ein sensationeller Plan: Das Architekturbüro Baubox aus der Südstadt will alte Transportschiffe umbauen und in schwimmende Kindertagesstätten verwandeln.

Gründe gebe es genug: Für neue, feste Kita-Einrichtungen stehen in Köln immer weniger erschwingliche Flächen bereit. Aber der Bedarf an Betreuungseinrichtungen ist groß – vor allem vor der kommenden Betreuungsgarantie ab August.

Alte Kutter werden schicke Kitas – erste Entwürfe liegen der Stadtverwaltung bereits vor. Demnach soll der Bauch des Schiffsrumpfs als Grün- und Spielfläche dienen. Im Heck und Bug sollen helle Räume für die Pänz entstehen.

Ein besonderer Clou des Konzeptes ist: Die Kita-Schiffe sind entlang des Rheins flexibel einsetzbar. Sie können dort vor Anker gehen, wo sie gerade gebraucht werden, etwa wenn in Rodenkirchen der Betreuungsbedarf akut wird.

Im Rathaus ist man von dem Plan begeistert. „Das ist klasse und eine interessante Idee“, sagt Kölns Jugenddezernentin Dr. Agnes Klein. „Es ist zwar nicht so einfach in der Realisierung, aber wir unterstützen diesen Plan. Es wäre schön, wenn das erste Modell in Köln liegen würde. Wir in der Verwaltung haben eine Grundsympathie dafür.“

Das Rhein-Projekt soll nicht teurer sein als die festen Kitas an Land; Grundstückskosten seien mit denen für ein Schiff vergleichbar. Allerdings müssen noch Sicherheitsdetails geklärt werden: Am Brandschutz und am Fluchtplan wird noch getüftelt.

Wer weiß? Vielleicht spielen Pänz schon bald auf dem Rhein.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Die Generalsanierung hat drastische Folgen: Auch im Gleisbett, unweit der Haltestelle Severinstraße muss gearbeitet werden. Der Bahnverkehr (Linie 3 und 4) muss für mindestens eine Woche unterbrochen werden. Ein genannter Termin: Oktober 2016. Auf der Tel-Aviv-Straße werden die Fahrspuren verengt. Für Wochen, wenn nicht Monate, geht es in mehreren Phasen  nur einspurig voran. Auch am Perlengraben werden Fahrbahnen verengt und phasenweise gesperrt werden müssen.
Baustelle für ein Jahr
Nord-Süd-Fahrt: Die nächste Brücke macht schlapp

Die nächste Brücke macht schlapp, diesmal an der Nord-Süd-Fahrt. Die Überführung der Tel-Aviv-Straße über den Perlengraben ist derart marode, dass die Stadt sofort handeln muss.

 Großer Ansturm im Gaffel. Panini-Macher Oliver Wurm (links) gab Autogramme.
204 Sticker aus 2000 Jahren
EXPRESS feiert das Panini-Finale

Das „Köln sammelt Köln“-Album voll – und dazu ein toller Gewinn! Eine große Finalparty im „Gaffel am Dom“ krönte die erfolgreiche EXPRESS-Panini-Aktion mit der Klebe-Chronik für 204 Sticker aus 2000 Jahren Kölner Stadtgeschichte.

Machen Programm in der Freien Volksbühne: Robert Griess, Max Eumann (Miljö), Markus Maria Profitlich, Ingolf Lück, Willy Ketzer und H.P. Mörsch (Ostermann-Revue).
Programm für Frühjahr und Sommer
Freie Volksbühne: Millowitsch bleibt, Lück kommt

Umbruch bei der Freien Volksbühne: Peter Millowitsch mietet das Theater an der Aachener Straße jährlich nur noch für sechs Monate. Die Freie Volksbühne (FVB) – der das Haus gehört – bestreitet jetzt den Rest der Zeit.

Anzeige

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Kölner Verkehrs-Betriebe
Köln-Galerien
Die Erlöse aus der Versteigerung der exklusive Sonderedition ADAM by Bryan Adams im Camouflage-Look gehen an „Wir helfen“.

Damit kein Kind ohne Zuhause aufwächst: Wir versteigern zugunsten unserer Aktion „Wir helfen“ die exklusive Sonderedition ADAM by Bryan Adams im Camouflage-Look, die der kanadische Rockstar und Fotograf im Rahmen einer Kooperation mit Opel gestaltete.

Veedel und Regionen
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland

Lernen Sie in der KVB-Kundenzeitung neue Mobilitätskonzepte für Köln kennen.

Ausbildung und Beruf
Aktuelle Videos