Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Im Geschäftsjahr 2012: Rheinenergie: 172 Millionen Euro Gewinn!

Von
Die Rheinenergie AG fährt weiter satte Millionen-Gewinne ein.
Die Rheinenergie AG fährt weiter satte Millionen-Gewinne ein.
Foto: RheinEnergie
Köln –  

Die Rheinenergie AG mit ihren 3104 Mitarbeitern fährt weiter satte Millionen-Gewinne ein. Vorstandsboss Dieter Steinkamp präsentierte am Montag die Bilanz für das Geschäftsjahr 2012. Und die weist ein Ergebnis nach Steuern von 172 Millionen Euro aus.

Im Vorjahr waren es sogar 195 Millionen Euro. Immerhin: 120 Millionen Euro (Vorjahr 139 Millonen Euro) werden nun an die städtische GEW überwiesen. Der Umsatz konnte mit 2,37 Milliarden Euro konstant gehalten werden. Auffällig ist, dass 5,7 Prozent weniger Strom abgesetzt wurde. Dies habe viel „mit den an Haustüren und in Supermärkten werbenden Mitbewerbern“ zu tun.

Die Rheinenergie ist einer der größten kommunalen Energieversorger und mischt international mit. Nicht immer geht das gut. So stiegen die Kölner mit 50 Millionen Euro ins das spanische Solar-Projekt „Andasol“ ein. Und dann: Euro-Krise, Spanien trudelt, Sparkurs, die Regierung in Madrid streicht zugesagte Fördermittel.

Die Folge ist, dass die Rheinenergie jetzt für ihren Abschluss 17 Millionen Euro abschreiben musste. Kaufmännischer Vorstand Dieter Hassel: „Wir prüfen, Rechtsmittel in Spanien einzulegen.“

Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Matthew Lewis bei der Vor-Eröffnung im Odysseum
Harry-Potter-Ausstellung
„Neville Longbottom“ zu Besuch in Köln

Hunderte Ausstellungsstücke machen das Kalker Odysseum momentan zur Schaltzentrale der Magie. Wir durften schon einen Blick ins Kölner Hogwarts werfen.

So sieht er aus, der "Pata Negra Burger".
Dark-Food-Trend
„Die Fette Kuh“ bringt schwarze Burger nach Köln

In Japan werden die tiefschwarzen Burger schon verkauft – nun holt "Die Fette Kuh" als erstes Restaurant in Deutschland den Trend nach Köln!

Die Herde wurde nicht getrennt: Maha Kumari (vorne) am Mittwochnachmittag im Außengehege.
Elefantenhaus bleibt geschlossen
Pocken im Kölner Zoo: Jetzt schon fünf Elefanten infiziert

Die Pockenwelle im Elefantenhaus des Kölner Zoos reißt nicht ab. Jetzt sind zwei weitere Tiere erkrankt. Die Ansteckungsgefahr für den Menschen ist allerdings gering.

Anzeigen


Umfrage

Lohnt sich eine Lauf-App für Hobby-Jogger?

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
KVB
Köln-Galerien
Unser Veedel
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland
Ausbildung und Beruf
News aus Köln
Alle Videos