Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

Hornstraßen-Horror: Freier beißt Prostituierter das Implantat aus der Brust!

imago52966316h

Die Prostituierte musste an ihrer Silikonbrust operiert werden.

Köln -

Horror, den eine Prostituierte (26) in der Hornstraße erleben musste. Ein Freier ging auf sie los, würgte sie – und biss ihr in die Brust. Der Mann drehte dabei völlig durch und geriet in einen Rausch – und riss ihr mit den Zähnen das Silikon-Kissen aus der Brust.

Erst gewürgt, dann zugebissen

Der Beißer hatte um Mitternacht das Bordell betreten und war in das Zimmer der jungen Frau gegangen. „Er sagte kein Wort und hat sie sofort massiv gewürgt“, so ein Polizist. Dann biss der Mann heftig zu. So fest und tief, dass er das Brustimplantat erreichte und mit Gewalt herausriss.

Hilfeschreie auf offener Straße

Die stark blutende Frau schrie um Hilfe, doch der irre Beißer konnte fliehen. Minuten später stürmte er in das gegenüberliegende Großbordell Pascha.

Chef Harald Müller (50): „Bei uns fiel er auf, weil er sich im Bereich eines EC-Automaten versteckte und dann frech zu einem Security-Mann wurde. Die Männer konnten den gefährlichen Täter festhalten. Der warf sich plötzlich laut schreiend auf den Boden des Eingangsbereichs. „Wir haben die Polizei gerufen, die den arabisch aussehenden Mann festnahm“, so Müller. Die Prostituierte wurde noch in der Nacht operiert.

Nächster Polizeieinsatz: Mittwoch früh beschädigte ein Chaot (27) ein geparktes Auto vor dem Pascha. Der Ringkämpfer griff zwei Polizisten an, wurde wie sein Kumpel (26) festgenommen.