Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

Höhe Bocklemünd: A1: Audi und Lkw ineinander gerast

Bei dem schweren Unfall auf der A1 wurde der Audifahrer schwer verletzt, der Lkw-Fahrer leicht.

Bei dem schweren Unfall auf der A1 wurde der Audifahrer schwer verletzt, der Lkw-Fahrer leicht.

Foto:

Krüger

Köln -

Chaos im Berufsverkehr: Nach einem schweren Unfall auf der A1 zwischen Bocklemünd und dem Kreuz Köln-Nord war die Strecke am Freitagmorgen komplett gesperrt. Die Folge: Der Verkehr staute sich zwischenzeitlich auf rund 15 Kilometer.

In der Nacht waren auf der A1 in Höhe Bocklemünd ein Audi und ein LKW ineinander gerast.

Nach Angaben der Polizei hatte der Autofahrer (24) einen Sattelzug überholt, der auf dem Mittelstreifen fuhr. Beim Wiedereinscheren hatte der 24-Jährige offenbar die Kontrolle verloren, prallte gegen die Mittelschutzplanke. Der Audi stellte sich quer auf die Fahrbahn. Der Lkw-Fahrer (27) konnte nicht mehr ausweichen, raste in das Auto.

Der Audifahrer wurde bei dem Crash lebensgefährlich verletzt, der Lkw-Fahrer nur leicht.

Aktuelle Verkehrs-Infos: www.express.de/stau