Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Heumarer Dreieck: Stadt will Radarfalle an A3 aufrüsten

Die Radaranlage am Heumarer Dreieck wird aufgerüstet und misst demnächst alle Spuren.
Die Radaranlage am Heumarer Dreieck wird aufgerüstet und misst demnächst alle Spuren.
Foto: Käsmacher

Köln - Die Radarfalle am Heumarer Dreieck auf der A 3 spült Jahr für Jahr über drei Millionen Euro in die Stadtkasse.

Jetzt soll die Blitzanlage kräftig aufgerüstet werden. Die Blitzanlage kann bislang nur einen Fahrstreifen der dreispurigen Autobahn Richtung Oberhausen überwachen. Und das auch noch in der veralteten „Nassfilm-Technik“.

Hinzu kommt, dass der Rechner zwischen der Wechselverkehrsanlage, die die unterschiedlichen Tempolimits anzeigt, und der Radaranlage völlig veraltet ist.

Dabei wurde die Anlage erst 2004 in Betrieb genommen - allerdings mit dem Dino-Rechner. Der fällt andauernd aus, was für hohe Einnahmeverluste sorgt. Denn an „guten Tagen“ tappen dort 500 Schnellfahrer binnen 24 Stunden in die Falle.

Jetzt will die Stadt aufrüsten: Durch neue Messfeldsensoren in allen drei Fahrbahnen soll demnächst lückenlos gemessen werden. Eine digitale Fotodokumentation liefert gestochen scharfe Bilder der Temposünder. Dies dürfte noch mehr Geld in die Stadtkasse spülen.

Nur 176.000 Euro müssten dazu investiert werden. Die Unfallkommission der Bezirksregierung hat dem schon zugestimmt. Auch die Kölner Politiker haben Einverständnis signalisiert.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Hier steigt der Räuber nach dem fehlgeschlagenen Raub von Bickendorf in einen Bus und fuhr bis nach Niehl.
Er schlägt seit 13 Jahren zu
Fünf Bank-Überfälle! So geht der Profi-Räuber von Köln vor

„Er ist ein Profi. Sobald er eine Bank betritt, hat er in Sekunden das Personal unter Kontrolle – und er wird wieder zuschlagen“, da ist sich Chefermittler Rainer Simpich von der Kölner Kripo sicher.

SPD-Fraktionschef Martin Börschel (l.) und  Parteichef Jochen Ott machen die OB-Kandidatur unter sich aus.
SPD schaltet Wahlagentur ein
Martin Börschel oder Jochen Ott? Wer lacht als OB-Kandidat?

Wer soll für die Kölner SPD ins Rennen um das Amt des Oberbürgermeisters gehen? Fragt man an den Stammtischen der Ortsvereine, lautet die süffisante Antwort: „Öttschel soll et maache!“.

Bei den „Critical Mass“-Demos treffen sich Fahrradfahrer, um zu demonstrieren.
„Critical Mass Cologne“
Zoff bei Fahrrad-Demo am Friesenwall: BMW-Fahrer greift Radler an

Wie an jedem letzten Freitag im Monat sind am Abend zahlreiche Menschen durch Köln geradelt – um so für eine fahrradfreundliche Stadt zu demonstrieren. Doch dabei eskalierte der Streit mit einem BMW-Fahrer, es flog sogar ein Fahrrad!

Anzeige

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche:

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Kölner Verkehrs-Betriebe
Köln-Galerien
Veedel und Regionen
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland

Lernen Sie in der KVB-Kundenzeitung neue Mobilitätskonzepte für Köln kennen.

Ausbildung und Beruf
Aktuelle Videos