Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Grünes Label: So schick kann Öko sein

Von
Model Silvia (l.) zeigt, wie attraktiv die Öko-Mode von Designerin Olcay Krafft (r.) ist.
Model Silvia (l.) zeigt, wie attraktiv die Öko-Mode von Designerin Olcay Krafft (r.) ist.
 Foto: Kadir Ilboga
Köln –  

Vegetarisches Essen war für die Kölner Designerin Olcay Krafft nichts: „Ohne Fleisch fühle ich mich nicht fit. In Maßen braucht der Körper das.“

Dennoch wollte sie unbedingt mit der Natur in Einklang leben und etwas für die Umwelt tun. Sie besuchte Bio-Restaurants und biologische Hotels, ließ sich davon inspirieren.

Dann kam ihr die Idee: Krafft gründete das edle „Grüne Label“ und machte ihr Hobby zum Beruf. „Die Kleider sind alle öko. Kein Tier soll dafür leiden, geschweige denn sterben“, lautet Kraffts Ideologie.

Doch das ist nicht das Einzige: Krafft achtet auch auf faire Arbeitsbedingungen, Vermeidung langer Transportwege und reine Anbauboden. „Oft nicht einfach. Es bedarf viel Zeit und Organisation“, so die Designerin. Davon sieht man beim Preis aber nix. „Die zusätzliche Arbeit ist mein Hobby. Ich bin ja diejenige, die der Umwelt helfen will. Meine Kunden wollen gut aussehen.“

Aber kommt Öko auch an? „Anfangs war ich kritisch. Aber nach den ersten Modeschauen in Berlin, Köln und Hamburg lief es.“ In Berlin geriet das Grüne Label auch in den Fokus der Politik. „Das gefiel vor allem den Grünen. Renate Künast besuchte mich sogar in meinem Geschäft. Seitdem sind sie und Claudia Roth Stammkundinnen“, so Olcay Krafft stolz.

Auch Grünen-Politikerin Renate Künast (r.) zählt zu Olcay Kraffts Kundinnen. „Ein vorbildliches Projekt“, lobt Künast das „Grüne Label“
Auch Grünen-Politikerin Renate Künast (r.) zählt zu Olcay Kraffts Kundinnen. „Ein vorbildliches Projekt“, lobt Künast das „Grüne Label“
 Foto: Privat
Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Rettungskräfte bringen den verletzten Neunjährigen samt Zaun im Oberschenkel ins Krankenhaus.
Horror-Unfall in Lindenthal
Auf dem Schulhof: Junge (9) von Metallzaun durchbohrt!

Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten: Die Einsatzkräfte mussten den Teil eines Zauns wegschneiden, um den Neunjährigen zu befreien.

Bernd Petelkau (CDU)
Aussage zum Stimmzettel
Kölner CDU-Chef Petelkau und der Nazi-Vergleich – OB Roters ist außer sich

Zum Layout der Stimmzettel hatte Petelkau gesagt. „So etwas hat es zuletzt 1933 gegeben, als ein großes Ja und ein kleines Nein auf Stimmzettel gedruckt wurde.“

Der Hörsaal ist pickepackevoll - auch das kritisiert der finnische Blogger.
„8 Gründe, nie wieder hier zu studieren“
Finnischer Student lästert über Universität zu Köln ab

Der finnische Student Juuso Nisula kam nach Köln, um an der Uni BWL zu studieren. Doch sein Fazit über die Zeit in der Domstadt fällt gar nicht gut aus. Das sorgt jetzt für Wirbel im Netz.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Veedel und Regionen

Sauberkeit, Verkehr, Ausgehen: Wie haben die Kölner Ihre 86 Veedel beurteilt. Hier alle Ergebnisse.

Köln-Galerien
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland
Aktuelle Videos
Zur mobilen Ansicht wechseln