Köln
Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News, Nachtleben, Prominente, Skandale.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Godorfer Hafen: Zoff um das Volks-Votum

Andreas Kossiski, Kölns DGB-Chef
Andreas Kossiski, Kölns DGB-Chef
 Foto: Wand
Köln –  

Die geplante Volksbefragung zum Godorfer Hafen drohe wegen der hohen Hürden zu scheitern. Davor warnt die Initiative „Mehr Demokratie“.

Landeschef Alexander Slonka: „Bei 90 Prozent aller Bürgerentscheide in NRW wurde das 20-Prozent-Quorum verfehlt.“

Die Mehrheit entscheidet bei der Wahl. Sie muss mindestens 20 Prozent aller Wahlberechtigten ausmachen, also 150.000 Kölner. Sonst ist alles ungültig. Im Stadtbezirk Rodenkirchen wohnen nur 78.170 Wahlberechtigte. Kann bei einer Streitfrage im Süden eine ganze Stadt mobilisiert werden? „Mehr Demokratie“ ist skeptisch, fordert den Verzicht auf die 20-%-Hürde.

SPD-Fraktionschef Martin Börschel will aber „verhindern, dass Einzelinteressen über eine schweigende Mehrheit obsiegen.“ Und das wäre ohne 20-%-Hürde der Fall. DGB-Chef Andreas Kossiski (pro Ausbau) ist für die Bürgerbefragung.

„Wir wollen, dass endgültig über den Ausbau des Hafens entschieden wird.“ IHK-Chef Dr. Herbert Ferger: „Wir sind für alles, was den Hafenausbau befördert. Die Idee der SPD kann helfen, aus der verfahrenen Situation herauszukommen, auch wenn wir solche basisdemokratischen Verfahren eher ablehnen.“

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Köln
Schmerzen in der Brust
Fußballer vom SV Stockheim nach Kreisliga-Spiel gestorben

Der 25-Jährige war mit Schmerzen in der Brust ausgewechselt worden – wenig später lag er vor dem Eingang des Sportplatzes.

Der Kölner Cartoonist Peter Gaymann vor seinem Werk.
Fast drei Monate nach Charlie Hebdo
Karikat(o)ur nach Köln-Bayenthal

„Brainstorming – Die Gedanken sind frei“ wird derzeit in der Bayenthaler Galerie „Der Rote Pinguin“ gezeigt. Thema der insgesamt 28 Künstler – meist aus dem Rheinland: Der Anschlag auf die Pariser Satire-Zeitung „Carlie Hebdo“.

Gestrandete Passagiere am Kölner Hauptbahnhof. Heute fährt dort keine regionale Bahn mehr.
Bahnausfall durch Sturmtief „Niklas“
Nichts geht mehr! Die Situation am Kölner Hauptbahnhof

Chaos in NRW! Nichts geht mehr an den großen Bahnhöfen - auch am Kölner Hauptbahnhof. Doch wie reagieren die Passagiere? Viele haben Verständnis.

Anzeige

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Kölner Verkehrs-Betriebe
Köln-Galerien
Veedel und Regionen
EXPRESS E-Book Mordakte Rheinland
Um Taschenstahl vorzubeugen, sollten die andere darauf aufmerksam machen, wenn Sie sehen, dass sich Dritte dafür interessieren.

Mit diesen Tipps können Sie Taschendiebstahl vorbeugen.

Ausbildung und Beruf
Aktuelle Videos